Für die deutschen Handballerinnen steht am Dienstag das nächste Spiel der Hauptrunde auf dem Programm. Um 20.30 Uhr trifft das Team von Bundestrainer Markus Gaugisch auf Frankreich. Die Französinnen konnten bisher alle vier Turnierspiele gewinnen und könnten am Dienstag bereits das Halbfinalticket buchen.

Die Vorzeichen vor dem Spiel sind relativ klar. Die deutsche Nationalmannschaft geht als klarer Außenseiter in das zweite Hauptrundenspiel. Der letzte Erfolg in einem Pflichtspiel gegen eine französische Nationalmannschaft liegt schon mehrere Jahre zurück. 2005 gewann Deutschland bei der WM im russischen St. Petersburg mit 32:26 gegen Frankreich.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt
frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Dementsprechend hat auch Bundestrainer Gaugisch reichlich Respekt vor dem kommenden Gegner: „Frankreich ist neben Norwegen die am dichtesten mit Weltklasse besetzte Mannschaft des Turniers. Das ist Wahnsinn, was auf der Bank und selbst hinter der Bank sitzt. Das ist allererste Sahne, sie können nach zehn Minuten wechseln, und für Weltklasse kommt Weltklasse rein, alle mit unglaublicher Erfahrung. Selbst wenn wir unsere Leistungsgrenze erreichen, ist es nicht klar, wie dieses Spiel ausgeht. Gegen diese Mannschaft haben wir die Favoritenrolle definitiv nicht inne.“

Du möchtest der frauenhandball.com Redaktion einen Kaffee spendieren? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.