Foto: Lars Breitzke

Der 7. Spieltag der Zweiten Bundesliga hält für die Leipziger Zuschauer ein echtes Spitzenspiel bereit. Zweiter gegen Dritter. Der HC Leipzig empfängt den HSV Solingen-Gräfrath 76.

Die Klingenstädter, in der letzten Saison zu einer Spitzenmannschaft gereift, haben das Zeug um den Bundesliga-Aufstieg mitzuspielen. Sie sind ausgeglichen besetzt, haben sich vor der Saison prominent verstärkt. So kam die 26-jährige Rückraumspielerin Pia Adams vom Erstligisten Sachsen Zwickau. Derzeit liegen sie mit 9:3 Punkten einen Punkt hinter unserer Mannschaft. Überraschend hatte der HSV am 2. Spieltag beim Aufsteiger in Rödertal verloren und daheim gegen Regensburg Unentschieden gespielt. Mittlerweile sind die Solinger Ergebnisse durchweg positiv und sie reisen mit der Empfehlung eines 36:30-Sieges über den TuS Lintforth nach Leipzig.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt
frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Die Sächsinnen erwischten bekanntlich einen sehr guten Saisonstart und haben sich mit 10:2 Punkten dafür belohnt. Lediglich Top-Favorit und Tabellenführer Göppingen war eine Nummer zu groß. Die Mannschaft ist gereift und selbst wenn es mal nicht läuft, wie letzte Woche in Mainz, zeigen die Mädels große Moral, Willen und Entschlossenheit. So sieht es auch HCL-Präsident Torsten Brunnquell, der von den Ergebnissen begeistert ist, aber auch weiterhin realistisch bleibt. „Unser Team hat sich sehr positiv entwickelt. Der 2. Platz nach dem 6. Spieltag ist dennoch nur ein Zwischenzeugnis. Wir müssen weiterhin mit viel Demut, harter Arbeit und Konzentration von Spiel zu Spiel schauen. Ich sehe im Spitzenspiel keinen Favoriten. Dem sehr gut besetzten Kader unserer Gäste stehen die mannschaftliche Geschlossenheit, der Kampfgeist und die Moral unseres jungen Teams gegenüber. So könnten die Tagesform aber auch die großartige Unterstützung unserer Zuschauer den Ausschlag geben. Deshalb hoffe ich auf eine volle Tribüne und auf die gefürchtete Brüderhölle.“ Anwurf ist 16 Uhr.

Du möchtest der frauenhandball.com Redaktion einen Kaffee spendieren? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.