Foto: Holger Rosner

Zum zweiten Mal in Folge treten die Handballerinnen des TVB Wuppertal am kommenden Samstag gegen ein Bundesliga-Nachwuchsteam an. Nach der knappen Heimniederlage gegen Borussia Dortmund geht es diesmal auswärts gegen die Juniorinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen.

Die Juniorelfen sind ein nicht weniger schwerer Gegner für die Handballgirls. Das Team setzt sich überwiegend aus A-Jugendlichen zusammen, wird mitunter jedoch auch mit jungen Spielerinnen aus dem Bundesliga-Kader aufgefüllt. So ist es durchaus möglich, dass man das eine oder andere Gesicht aus dem DHB-Pokalspiel auch in der Drittliga-Partie am Samstag sehen wird. 

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt
frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Für die Mannschaft von Niki Münch wird das Spiel in Leverkusen also erneut eine große Herausforderung sein, zumal es dort keine Tribüne gibt und die Halle eher einer Trainingshalle gleicht. Ungewohnte Verhältnisse für die Handballgirls, die jedoch aus dem letzten Auftritt gegen den BVB Hoffnung schöpfen. „Da war mehr drin, aber wir einfach zu viele Chancen liegen gelassen, um das Spiel zu gewinnen!“ ist man sich beim TVB einig. 

TVB-Trainerin Niki Münch ist zuversichtlich, dass auch in Leverkusen etwas möglich ist und hofft natürlich, dass viele Wuppertaler Fans den Weg zur Sporthalle der Fritz-Jacobi-Sportanlage finden um die Handballgirls vor Ort lautstark zu unterstützen. Spielbeginn ist um 18 Uhr. 

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.