Benita Zemke zieht mit ihrem Team in die Meisterrunde ein (Foto: TV Hannover-Badenstedt)

HANNOVER – Im zweiten Spiel der JBLH-Vorrunde konnte der TV Hannover-Badenstedt einen nie gefährdeten 35:29 (19:12) Sieg beim SV Werder Bremen erzielen. Da im Parallel-Spiel der Berliner TSC gegen Schwerin gewinnen konnte, haben Berlin und Hannover 4:0 Punkte und ziehen beide in die Meisterrunde ein. Im Abschlussspiel geht es „nur“ noch um den Gruppensieg. 

Auch im zweiten Spiel der Vorrunde konnte das Jugendbundesliga-Team des TV Hannover-Badenstedt zwei Punkte einfahren. Hing der Sieg gegen Schwerin noch am seidenen Faden, kann das zweite Spiel eher in die Schublade „souveräner Sieg“. Der TVHB war von Beginn an in Führung und konnte bereits nach gut sechs Minuten durch Merit Sämmer den ersten Drei-Tore-Vorsprung zum 5:2 herauswerfen. In der 18. Minute erzielte Hannovers beste Torschützin Celina Bielfeld das 12:7 und brachte ihr Team damit fünf Tore in Front. Bis zum Pausenpfiff wurde dieser Vorsprung noch leicht ausgebaut und mit einem 19:12 aus Sicht von Badenstedt ging es in die Kabinen.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt
frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Bremen kam besser in die zweite Halbzeit, bis zur 39. Spielminute konnte der Rückstand auf drei Tore (18:21) verkürzt werden. Das war wie ein Weckruf für Hannover und innerhalb von drei Minuten gab es einen 5:0 Lauf für die Gäste. Spätestens bei dem Spielstand von 18:26 war Hannover nicht mehr zu bremsen. Emma Reinemann erzielte in der 48. Minute das 20:29, der Sieg war unter Dach und Fach – Endstand 29:35 für die Leinestädterinnen.

Im zweiten Spiel des Wochenendes konnte der Berliner TSC mit 23:19 beim SV Grün-Weiß Schwerin gewinnen. Damit ist die Entscheidung gefallen, wer aus dieser Gruppe 4 in die Meisterrunde weitergeht. Berlin und Hannover, mit jeweils 4:0 Punkten, spielen am 19. November in Berlin den Gruppensieg aus und in dem Spiel Bremen vs. Schwerin geht es um Tabellenplatz 3, der zur Teilnahme an der Pokalrunde berechtigt. Für Platz 4 ist die Saison vorzeitig beendet.

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.