Foto: Lars Breitzke

Am Sonntag empfängt der Spitzenreiter der Zweiten Handball-Bundesliga FRISCH AUF! Göppingen (8:0 Punkte, Tordifferenz +27) den Zweiten HC Leipzig (8:0 Punkte, Tordifferenz +18). Damit kommt es zum Gipfeltreffen der noch jungen Saison. Beide Teams haben in der Liga eine makellose Bilanz, scheiterten aber in der 2. Runde des DHB-Pokal, jeweils vor heimischem Publikum. Während der HCL Ligakonkurrent TuS Lintfort mit 37:40 nach Verlängerung unterlag, verlor Göppingen gegen den Erstligisten und Dauerrivalen Sachsen Zwickau 28:30.

Damit können und müssen sich beide wieder auf das Tagesgeschäft konzentrieren. Wobei die Ausgangslagen ganz unterschiedlich sind. Göppingen, letztes Jahr Zweiter und in der Relegation zur 1. Bundesliga am BSV Sachsen Zwickau knapp gescheitert, will unbedingt in die Erste Liga aufsteigen. Leipzig dagegen will sich nach einer durchwachsenen Saison auf Platz 12 festigen und am Ende auf einem einstelligen Tabellenplatz um den 5. Platz landen.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt
frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Nachdem beide nun ihre ersten Saison-Niederlagen einstecken mussten, kommt es sicher darauf an die richtigen Lehren daraus zu ziehen. HCL-Cheftrainer Fabian Kunze: „Für uns war es wichtig unser Spiel gegen Lintfort gemeinsam aufzuarbeiten. Gegen Ende der Woche werden wir uns wie immer per Videoanalyse mit unserem nächsten Gegner beschäftigen. Viel wichtiger ist aber unser eigenes Spiel zu betrachten. Wir müssen unser System mit Überzeugung spielen und an uns glauben. Mit sehr viel Einsatz, Teamspirit und auch Spielglück können wir am Sonntag Göppingen ärgern, fahren aber als klarer Außenseiter zum vermeintlichen Spitzenspiel.“

Die Vorfreude auf dieses Spiel, welches sicher auch viele Zuschauer in die Göppinger EWS-Arena locken wird, ist riesengroß. Immerhin ist der HCL in dieser Saison auswärts noch ungeschlagen.

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.