Foto: Daniel Bamberger

Bereits am Freitag macht sich das Team um Trainerin Franzi Steil auf den Weg Richtung Großröhrsdorf, der Heimatstadt des HC Rödertal. Nach einer Übernachtung in Halle geht es am Samstag um 18.30 Uhr in der Sporthalle Schulzentrum los.

„Ich weiß leider Stand heute noch nicht, wie der Kader aussehen wird. Wir haben einige angeschlagene Spielerinnen, da auch die Grippewelle vor uns nicht Halt macht.“, so die Trainerin Mitte der Woche.

Nichtsdestotrotz wollen die KURPFALZ BÄREN die guten Ansätze aus den ersten drei Spielen weiter fortlaufen lassen. Sie haben sich gute Chancen erarbeitet, aber in den letzten beiden Spielen den Ball nicht im Tor untergebracht. Das müssen sie, auch wenn sie Außenseiter bei den Rödertalbienen sind, besser machen.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt
frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Die Gastgeberinnen werden mit ihrer ausgeglichenen Mannschaft, die im Rückraum sehr agil ist und gute Werferinnen hat, und ihren Zuschauern im Rücken, den Ketscherinnen alles abverlangen. In den letzten Spielen haben sie schon gezeigt, dass sie mit ihrer offensiven Abwehr Mannschaften vor Problemen stellen können. Kämpferisch zeigt sich Steil dennoch: „Wir werden alles geben, um gegen Rödertal ein gutes Spiel abzuliefern. Mit Blick auf den Oktober in dem wir nur zwei Spiele haben, ist es wichtig für uns, dass wir uns ein gutes Gefühl holen.“

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.