Foto: Handball-Luchse

Am Samstag den 24.09.2022 kommt es tabellarisch betrachtet zu einem ersten Spitzenspiel der noch jungen Saison, wenn das Team des TuS Lintfort aus Nordrhein-Westfalen den Weg in den Norden zu den Handball-Luchsen aus Rosengarten-Buchholz antreten.

Der TuS Lintfort konnte in den letzten Spielzeiten jeweils solide Mittelfeldplätze, in der Saison 2020/2021 sogar den vierten Tabellenplatz, behaupten. Das Ziel für die aktuelle Saison ist mindestens der fünfte Platz. Die Mannschaft verlor das erste Spiel auswärts gegen Herrenberg knapp mit 31:34, konnte dann aber das Heimspiel am letzten Wochenende sehr deutlich mit 32:21 gegen den Aufsteiger Schozach-Bottwartal gewinnen und liegt nach den ersten beiden Spielen auf dem fünften Platz der Tabelle.

Die Handball-Luchse konnten die ersten beiden Spiele für sich entscheiden, werden am Samstag aber konzentriert agieren müssen, um auch die nächsten Punkte im Luchsbau zu behalten. Es wird darum gehen, den Stärken der Mannschaft aus Lintfort gut zu begegnen. Dazu eine erste Einschätzung von Dubravko Prelcec, Trainer der Handball-Luchse: „Lintfort spielt einen attraktiven Handball und wird vor allem durch das Tempospiel und durch die Rückraumspielerinnen Prudence Kinlend (bereits 10 Tore in den beiden Spielen) und Mariel Wulf (9 Tore) zu Erfolgen kommen wollen. Gerade im letzten Spiel konnte auch Pam Korten als Rechtsaußen durch sieben Tore überzeugen.“

Die Zuschauer erwartet  ein spannendes Spiel zweier Mannschaften, die im ersten Tabellendrittel mitspielen wollen. Die Luchse freuen sich auf eine kräftige Unterstützung in der NordHeideHalle, Anpfiff ist wie gewohnt um 19 Uhr. Eintrittskarten sind an der Abendkasse in der Halle noch verfügbar.

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.