Foto: SV Union Halle-Neustadt

Der SV UNION Halle-Neustadt hat am Samstagabend sein erstes Saisonspiel in der Bundesliga verloren. Mit 34:24 (19:13) mussten sich die Wildcats dem Vizemeister Borussia Dortmund geschlagen geben. Den Hallenserinnen gehörte zwar das erste Tor in der Partie, doch war dies auch die einzige Führung im gesamten Spielverlauf.

Die Mannschaft von der Saale machte sich das Leben in der Sporthalle Wellinghofen selbst schwer. Maxim Struijs erhielt frühzeitig in der Partie eine doppelte Zeitstrafe wegen Meckerns. Diese Unterzahlsituation nutzt der BVB aus und riss das Spiel schnell an sich. Bereits in der 15. Minute führten die Gastgeber mit 10:5. Im weiteren Spielverlauf kamen die Gäste aus Sachsen-Anhalt nicht noch mal zurück ins Spiel. Technische Fehler und die spielerische Leichtigkeit fehlten an diesen Samstagabend dem letztjährigen Tabellenachten. Einen positiven Moment gab es in der 21. Minute. Neuzugang Lotta Woch erzielte ihr erstes Tor in der 1. Bundesliga.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt
frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Im zweiten Spielabschnitt betrug der Rückstand über Weitestrecken 5-6 Tore. Die Wildcats liesen im Angriff immer wieder Chancen liegen, um das Spiel noch mal spannend zu machen. Vor 450 Zuschauern waren Cara Reuthal, Julia Niewiadomska und Vanessa Dierks mit jeweils vier Toren die erfolgreichsten Spielerin- nen. Bei Dortmund überzeugte Nationalspielerin Alina Grijseels mit 8 Treffern.

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.