Foto: VfL Oldenburg

Der VfL Oldenburg muss eine echte Hiobsbotschaft verkraften. Rückraumspielerin Kathrin Pichlmeier zog sich im Spiel gegen die SG BBM Bietigheim einen Riss des hinteren Kreuzbandes zu und wird mehrere Monate fehlen.

Nach den Ausfällen von Jane Martens, Lana Teiken und Merle Carstensen muss der VfL also den Ausfall einer weiteren Spielerin hinnehmen. Pichlmeier gehört beim Bundesligisten zu einer verlässlichen und wichtigen Kraft im Rückraum, wodurch die Mannschaft von Cheftrainer Niels Bötel vorerst stark geschwächt in die kommenden Spiele gehen muss.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt
frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

„Eine solche Verletztensituation hatten wir lange nicht mehr und wir werden schauen, ob wir auf dem Spielermarkt tätig werden können, aber die Situation ist nicht einfach. Wir haben in der Vergangenheit schon gezeigt, dass wir solche Umstände und Rückschläge überstehen können und das werden wir nun auch wieder versuchen. Wir müssen nun alle noch enger zusammenrücken“, erklärt VfL-Geschäftsführer Andreas Lampe.

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.