Foto: Marko Unger

Der Titelverteidiger SG BBM Bietigheim feiert zum Start in die neue HBF-Saison 22/23 einen Einstand nach Maß und gewann am Mittwochabend, 7. September, beim BSV Sachsen Zwickau mit 36:15 (18:8).

In der Auftaktbegegnung gegen den Tabellenvorletzten der letzten Spielzeit lag die SG BBM nach zehn Minuten schnell mit 5:1 in Front. Der Ball lief wie am Schnürchen durch die Reihen des Europapokalchampions, dazu hatte man in Durchgang eins in der brasilianischen Nationaltorhüterin Gabriela Moreschi einen sicheren Rückhalt zwischen den Pfosten. Nach knapp zwölf Minuten netzte Antje Döll zum 6:2, worauf Zwickau-Coach Norman Rentsch seine erste Auszeit nahm.

Danach kam sein Team etwas besser in Schwung, verkürzte auf 4:6. Bietigheim zeigte sich davon unbeeindruckt, agierte weiter souverän und zog schnell auf 10:4 davon. Auch im weiteren Verlauf des ersten Abschnitts dominierte die SG BBM das Match, so dass es mit einem souveränen 18:8 in die Halbzeitpause ging.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt
frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Mit dem Beginn des zweiten Durchgangs netzten Veronika Malá und Karolina Kudlacz-Gloc zum 20:8. Bis zur 40. Minute und beim Stand von 24:10 hatten Gabriela Moreschi und Melinda Szikora im SG-Gehäuse eine Fangquote von über 50 Prozent. Nach 43 absolvierten Minuten nahm SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch bei eigener 25:10-Führung sein erstes Team Time-Out. Julia Maidhof traf im Anschluss souverän von der Siebenmeter-Linie zum 26:10.

Zehn Minuten vor dem Abpfiff lag der amtierende Deutsche Meister deutlich mit 29:11 in Front. Bemerkenswert zog Bietigheim sein Spiel bis zum Ende konsequent durch, so dass nach 60 Minuten ein souveräner 36:15-Auswärtserfolg stand und der Auftakt nach Maß in die neue Spielzeit 22/23 perfekt ist. Die jetzt schon historische Erfolgsserie wurde auf 55 wettbewerbsübergreifende Pflichtspielsiege ausgebaut.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch: „Wir haben frisch und konsequent agiert, wenig technische Fehler gemacht und eine gute Performance zum Saisonstart abgeliefert.“

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.