Foto: HL Buchholz 08-Rosengarten

Am kommenden Samstag, den 10. September starten die Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten mit einem Heimspiel in die neue Saison der 2. Handball Bundesliga.

Eine intensive Vorbereitungszeit mit Testspielen gegen die Erstliga-Mannschaften von Buxtehude und Oldenburg neigt sich dem Ende entgegen und zeigt dem Trainerstab um Dubravko Prelcec auf, an welchen Stellen gegebenenfalls noch zu arbeiten sein wird, bevor um 19 Uhr in der Nordheidehalle der Anpfiff des Spiels gegen die Gäste des ESV 1927 Regensburg ertönen wird.

Nach dem Weggang zahlreicher langjähriger Leistungsträgerinnen zum Ende der vergangenen Saison standen die Luchse vor der Herausforderung, neun neue Spielerinnen in die Mannschaft zu integrieren. Mit Svea Geist hat eine sehr erfahrene Spielerin die Kapitänsbinde der Luchse übernommen und wird die Mannschaft in die neue Saison führen.

frauenhandball.com powered by Anpfiff 15.30 - Der Fußball Podcast
frauenhandball.com powered by Anpfiff 15.30 – Der Fußball Podcast

Trainer Dubravko Prelcec: „Ich bin mit der Vorbereitung zufrieden. Wir haben eine großartige Mannschaft und große Lust auf die Saison. Ich denke, wir benötigen noch die nötige Sicherheit und Stabilität, um am Ende bei den Top-Vereinen der 2. Bundesliga mithalten zu können. Regensburg ist ein unangenehmer Gegner, der sich gut verstärkt hat. Wir benötigen einen Sahne-Tag, um beide Punkte zu behalten.“

Doch auch die Gäste aus Regensburg waren nicht untätig und haben sich verstärkt. So wird mit Marleen Kadenbach ein bekanntes und beliebtes Gesicht in die Nordheidehalle zurückkehren; dieses Mal jedoch im Trikot der Regensburgerinnen. Ein weiterer Pluspunkt der „Bunkerladies“ ist, dass sie ihren starken Kader fast komplett halten konnten. Mit Franziska Peters (182 Tore) und Amelie Bayerl (134 Tore) verfügen sie über wurfgewaltige Spielerinnen. Das haben in der ersten Runde des DHB-Pokals die Kurpfalz Bären zu spüren bekommen. Hier konnte sich Regensburg eindrucksvoll mit 27:22 das Ticket für die nächste Runde lösen. 

Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau: „Regensburg ist ein sehr unangenehmer Gegner. Sie haben eine spielstarke Mannschaft. Wer am Ende die ersten Punkte einsammelt, ist schwer einzuschätzen. Die ersten Spiele werden für uns eine Standortbestimmung sein.“

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.