Foto: privat

Die Kurpfalz Bären Ketsch haben die Position der Sportlichen Leiterin besetzt. Wie der Zweitligist mitteilte, wird zukünftig Romina Heßler als Bindeglied zwischen dem HLZ Rhein Neckar Pfalz und den Kurpfalz Bären agieren. Darüber hinaus wird sich Heßler auch um das Scouting, sowie um die Planung und Zusammenstellung des Profi- und Anschlusskaders kümmern.

Die Cousine von Lisa Heßler, Geschäftsführerin der Eulen Ludwigshafen, stammt aus einer handballverrückten Familie. Der Handball spielt im Hause Heßler schon ein Leben lang eine große Rolle. Rudolf Heßler, Gesellschafter der Eulen Ludwigshafen, Margot Heßler, Mitarbeiterin der Geschäftsstelle von den Eulen Ludwigshafen sowie Beatrix und Bernhard Heßler die beide im Fanclub der Eulen Ludwigshafen engagiert sind. Romina Heßler, hat ebenso, wie ihre Cousine Lisa Heßler, erfolgreich das Studium zum European Handball Manager abgeschlossen.

frauenhandball.com powered by Anpfiff 15.30 - Der Fußball Podcast
frauenhandball.com powered by Anpfiff 15.30 – Der Fußball Podcast

Ab sofort wird sie als HLZ Vorstand darüber hinaus als sportliche Leiterin der Kurpfalz Bären fungieren. Sie verfügt über ein beachtliches Netzwerk und wird als Bindeglied zwischen dem HLZ Rhein Neckar Pfalz und den Kurpfalz Bären agieren. „Zu ihren zentralen Aufgaben gehört – in enger Absprache mit unserer Trainerin Franziska Steil – das Scouting, die Planung und Zusammenstellung des Profi- und Anschlusskaders. Ebenso wird sie zur Saison 2023/2024 die Spieltechnik übernehmen.“ so Geschäftsführer Armin Wagner. 

„Die Kurpfalz Bären sind als Talentschmiede in der Metropolregion Rhein Neckar bekannt und seit Jahren wird hier, ohne große finanzielle Mittel, fantastische Arbeit geleistet. Diesen Weg gilt es gemeinsam mit dem neu gegründeten Handballleistungszentrum Rhein Neckar Pfalz fortzuführen. Wir wollen unsere junge, talentierte Oberliga RPS Mannschaft in der 3. Liga etablieren und der ein oder anderen Spielerin zum Sprung in unser Bundesligateam verhelfen. Dabei hat der Klassenerhalt unserer Bundesligamannschaft oberste Priorität. Ich freue mich über das Vertrauen, das der Verein mir entgegenbringt und möchte dazu beitragen, die Kurpfalz Bären weiterzuentwickeln.“ so Romina Heßler.

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.