„Die ersten Punkte sind eingefahren – Freude beim Liga-Team nach dem Auswärtssieg“ (Foto: BV Garrel)

HANNOVER – Das war ein souveräner Auftritt des TV Hannover-Badenstedt zum Auftakt. Mit 31:25 (14:7) gewann der TVHB sein erstes Saisonspiel beim BV Garrel, immerhin in der letzten Saison Meister der Staffel A. Am Sonntag, 11.09.2022 folgt der erste Heimauftritt in Hannover. Gast in der IGS Linden ist ab 17 Uhr der Aufsteiger Handball Bad Salzuflen.

Große Freude bei der Mannschaft von Timm Dietrich nach dem Abpfiff. Das erste Spiel der Saison konnte auswärts gewonnen werden. Das Endergebnis von 31:25 für Hannover täuscht etwas, die tatsächliche Überlegenheit war wesentlich größer. Nach 38 Minuten führten die Landeshauptstädterinnen mit 22:8 – da war das Spiel längst entschieden. Später gab Co-Trainer Frederik Lösche zu Protokoll: „Unsere Mannschaft ist mit einer Top-Einstellung in das Match gegangen. Unsere Stärke, wie so oft auch schon in der Vorbereitung, war die Abwehr. Bis zum 22:8 in der 38. Minute haben wir wenig zugelassen.“

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt
frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Und wenn der Ball mal an der Abwehr vorbeikam, stand Neuzugang Yasmin Friesen meistens goldrichtig und entschärfte eine Vielzahl von Torwürfen. Nach der hohen Führung konnte Trainer Timm Dietrich einige Varianten ausprobieren. Unter anderem brachte er Nachwuchsspielerinnen, die in der letzten Saison noch für die B-Jugend aktiv waren. Sie schnupperten erstmals Drittligaluft. Auch wenn der Vorsprung durch Garrel verkürzt werden konnte, gehört das Konzept – junge Spielerinnen möglichst früh zu integrieren – zur Philosophie des Trainerteams. Lösche: „Natürlich sind wir zufrieden, das erste Spiel ist ja immer ein kleiner Gradmesser. Die Mannschaft hat das sehr gut gelöst.“

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.