Foto: Wildcats

Das letzte offizielle Testspiel vor dem Bundesligastart am 10.09.2022 haben die Wildcats gegen den HC Leipzig mit 29:24 (12:11) gewonnen. Erfolgreichste Torschützin bei den Hallenserinnen war Julia Niewiadomska mit sieben Toren.

Insgesamt präsentierten sich die Hallenserinnen besser als zum Halle (Saale) Cup. In der Abwehrleistung und auch in der Rückwärtsbewegung waren Leistungssteigerungen zu sehen. „Ich will den Sieg jetzt nicht so hoch hängen. Da wir noch mit vielen Ausfällen kämpfen müssen, werden wir die nächste Zeit weiter nutzen, um uns einzuspielen. Der Sieg ist aber wichtig für das Selbstvertrauen, sodass wir mit einem positiven Gefühl in die kommenden Trainingstage starten können“, so Trainerin Katrin Schneider.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt
frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Das Vorbereitungsspiel in der Sporthalle Brüderstraße war ein Benefizspiel zugunsten des Vereins FURAHA und dessen Engagement in Kenia. Der Erlös des Spiels wird komplett für die Finanzierung des Mittagessens der Schulen in Ebukanga und Likuyani (Matunda) verwendet. Bei den Hallenserinnen hat wenige Tage vor dem Spiel erneut das Verletzungspech zugeschlagen. Nach den Ausfällen von Edita Nukovic, Cecilie Woller und Madeleine Östlund, gesellt sich jetzt auch Helena Mikkelsen ins Lazarett dazu. Die dänisch Rückraumspielerin hat eine Nasenfraktur aus dem Halle (Saale) Cup mitgebracht und fällt mehrere Wochen aus. Auch Marija Gudelj hat es im Spiel gegen den HC Leipzig am Knöchel erwischt. Eine genauere Diagnose erfolgt in den nächsten Tagen nach Untersuchungen in der Sportklinik Halle.

Das erste Spiel in der 1. Handball Bundesliga findet für die Wildcats am 10.09.2022 bei Borussia Dortmund statt. Am kommenden Wochenende ist die hallesche Bundesligamannschaft auf dem Laternenfest vertreten. Um 17 Uhr erfolgt die große Mannschaftspräsentation auf der Ziegelwiese auf der Bühne von Radio Brocken.

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.