Foto: Jörg Dembinski

Beim Comeback von Kreisläuferin Julia Behnke legten die TUSSIES von Beginn an ein hohes Tempo vor. Nach 10 Minuten führte das Team von Coach Werner Bösch bereits mit 8:2.

Nach 17 Minuten lagen die Pink Ladies mit 13:6 in Front und kontrollierten die Partie in der EWS-Arena. Eine stabile Defensive und gute Torhüterleistung sorgten für den 21:12- Halbzeitstand. Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Metzingerinnen vor knapp 2.000 Zuschauern nichts anbrennen. In Minute 41 erzielte man den Treffer zum 26:17 und blieb weiterhin konsequent im Abschluss und stellte einen guten Defensivverbund.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt
frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Das Tempo wurde über 60 Minuten hochgehalten und man ließ dem Zweitligisten aus Göppingen keine Ruhepause. Am Ende stand ein souveräner 37:24-Sieg auf der Anzeigetafel. Sandra Erlingsdottir, Sabrina Tröster und Maren Weigel wurden aufgrund kleinerer Blessuren geschont und konnten einen klasse Auftritt der TUSSIES genießen.

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.