Foto: Sport-Union Neckarsulm

Im ersten Testspiel vor den heimischen Fans verliert die Sport-Union Neckarsulm gegen die SG BBM Bietigheim vor 250 Zuschauern nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte letztendlich doch deutlich mit 27:41 (16:20).

Verzichten muss Cheftrainerin Tanja Logvin dabei neben den Langzeitverletzten Carmen Moser, Fatos Kücükyildiz und Sophie Lütke auch auf Tija Gomilar Zickero, die angeschlagen für das erste Heimspiel ebenfalls nicht im Kader stehen kann.

Mit dem fünften Testspiel innerhalb von zwei Wochen befindet sich die Sport-Union knapp einem Monat vor dem Saisonstart der Handball Bundesliga Frauen in der intensivsten Phase der Vorbereitung. Kräftemäßig können die Neckarsulmerinnen vor allem in der ersten Hälfte gegen den Triple-Sieger aus dem Vorjahr noch gut dagegenhalten. Nachdem Bietigheim zunächst mit 1:4 in Führung gehen kann, findet die Sport-Union nach etwas Wurfpech besser in die Partie und bleibt durch Nina Engel, Luisa Schulze sowie Marthine Svendsberget beim 8:10- Zwischenstand in Schlagdistanz.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt
frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Neckarsulm erarbeitet sich gegen die Defensive der SG BBM in der ersten Hälfte immer wieder gute Torchancen, die Gäste kommen im eigenen Angriff hingegen immer wieder zu einfach über Kaba Gassama zu Strafwürfen. Auch beim 14:20 bleibt Neckarsulm wachsam und kann in den letzten 30 Sekunden durch zwei Treffer von Luisa Schulze und Munia Smits nochmals verkürzen. Nach der Pause schwinden bei den Neckarsulmerinnen vor allem ab der 40.Minute die Kräfte und Bietigheim kann sich weiter absetzen. Zwischenzeitlich kassiert die Sport-Union einen 2:10- Lauf der SG BBM, da die steigende Fehlerquote im Angriff direkt durch ein schnelles Gegentor bestraft wird.

Durch den deutlichen Unterschied wird in der Folge auf beiden Seiten weiterhin viel getestet, am klaren 27:41- Endergebnis zwischen der Sport-Union Neckarsulm und der SG BBM Bietigheim ändert es allerdings nichts mehr. Bereits am Freitagnachmittag geht die Reise für das Team von Trainerin Tanja Logvin nach Fritzlar, denn am kommenden Woche nimmt man erstmals am Domstadt-Cup des SV Germania Fritzlar teil. In der Vorrunde trifft die SUN auf den Gastgeber aus der 3. Liga sowie die beiden Liga-Konkurrenten Bensheim und Halle-Neustadt.

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.