Foto: British Handball

Anna Fuhrmann, Spielerin des ESV Regensburg, durfte sich jüngst wieder über eine Berufung für die britische Nationalmannschaft freuen. Die 26-Jährige wurde von Coach Paul Dempsey für den Paredes Cup im portugiesischen Porto berücksichtigt.

Nachdem die letzten Länderspielmaßnahmen vor der Corona-Pandemie stattgefunden hatten, war die zweimalige A-Nationalspielerin sehr erfreut über die Nominierung für das Trainingslager samt Turnierteilnahme. Alle Spielerinnen wollten sich bei der Maßnahme für die Weltmeisterschafts-Qualifikationsspiele im November gegen die Türkei aufdrängen – für Großbritannien ist dies die bedeutendste Maßnahme seit den Olympischen Spielen 2012 in London.

„Das Turnier war allein aufgrund der vielen Spielpraxis auf alle Fälle gut, um reinzukommen, da die Mannschaft ziemlich bunt gemischt ist und neu zusammenspielt.“, blickt Fuhrmann zurück. „Die Nominierungschancen für die WM-Qualifikationsspiele stehen recht gut. Ich würde mich auf alle Fälle sehr freuen, im November dabei zu sein.“

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.