Foto: Sport-Union Neckarsulm

Dank der Partnerschaft mit dem deutschen Audi-Standort in Neckarsulm kann sich das Team von Trainerin Tanja Logvin auf ein besonderes Testspiel-Highlight im aktuell stattfindenden Trainingslager freuen. Seit 31. Juli befindet sich die Sport-Union zur intensiven Vorbereitung auf die neue Spielzeit in der Handball Bundesliga Frauen im Bundessportzentrum BSFZ Südstadt in Wien und wird am Freitagabend auf den ungarischen Top-Club Györi Audi ETO KC treffen. Die Partie gegen den fünfmaligen Sieger der EHF Champions League findet in der Audi Arena Györ statt und wird um 17 Uhr angepfiffen. Das Spiel wird auf dem YouTube-Kanal der Gastgeberinnen live übertragen.

„Über den Standort Neckarsulm wurde ein direkter Kontakt zu den Vereinsverantwortlichen in Ungarn hergestellt und wir freuen uns sehr, dass wir durch die Zusammenarbeit mit Audi ein starkes Highlight im Terminkalender unserer Bundesliga-Mannschaft verankern konnten. Der Test gegen ein absolutes Top-Team wie Györ ist eine bislang außergewöhnliche Erfahrung für die Mannschaft und wir sind auf den Vergleich sehr gespannt. Mit der Partie verbinden wir aber auch die beiden Werke unseres starken Partners Audi, der sowohl überregional im Frauenhandball als auch vor Ort im Breitensport bei uns im Verein präsent sein kann.“, erklärt Kai Stettner, Geschäftsführer der Sport-Union Neckarsulm.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt
frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Für die Sport-Union ist der Test bei Györi Audi ETO KC eines von insgesamt drei Testspielen im Trainingslager in Wien. Zuvor spielt das Team bereits am Dienstag gegen den österreichischen Rekordmeister Hypo Niederösterreich sowie am Donnerstagabend beim slowakischen Club HK Slovan Duslo Šaľa. Die Partie in Györ ist im Gegensatz zur Sport-Union der erste Test für den ungarischen Top-Club und bietet den heimischen Fans die Möglichkeit, Neuzugänge wie Sandra Toft, Yvette Broch und Ana Gros live zu verfolgen.

„Das Freundschaftsspiel zwischen Neckarsulm und Györ zeigt, dass hier über die beiden Audi-Werke hinaus eine starke Verbindung besteht. Die Unterstützung regionaler Vereine ist ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Engagements von Audi. Am Standort Neckarsulm haben wir deshalb Anfang des Jahres die seit 2016 laufende Partnerschaft mit der Sport-Union Neckarsulm um weitere drei Jahre verlängert. Wir unterstützen damit sowohl den Breitensport als auch das erfolgreiche Frauen-Handballteam und tragen dazu bei, dass die Menschen in der Region fit, aktiv und gesund bleiben“, sagt Fred Schulze, Werkleiter Audi Neckarsulm.

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.