Foto/Quelle: HSG Bad Wildungen Vipers

Die HSG Bad Wildungen Vipers haben auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Lisa-Marie Merck verpflichtet. Die Linkshänderin kehrt nach ihrem Karriere-Aus 2019 auf das Handballparkett zurück.

Nach ihrer Schwangerschaft 2021 wird Lisa-Marie Merck zur neuen Saison zu den Vipers zurückkehren und eine wichtige Rolle im jungen Team des Bundesligisten einnehmen. Von 2017 bis 2019 trug Merck schon einmal das Trikot der Nordhessinnen, ehe sie 2019 aufgrund von Knieproblemen ihre Karriere beenden musste. Dass diese Probleme allerdings wieder behoben sind, bewies die Linkshänderin in der vergangenen Spielzeit, als sie einige Spiele für den Drittligisten Germania Fritzlar absolvierte.

Du willst frauenhandball.com einmalig oder dauerhaft unterstützen? Nutze dafür gerne die unkomplizierte Zahlungsoption via PayPal. Danke, dass du die Berichterstattung jetzt und auch in Zukunft möglich machst.