Foto: Axel Kretschmer

Die Dynamites-Talente Rugile Bartaseviciute, Tabea Coors, Nora Schulze und Anna Weidle haben den nächsten Schritt im Jugendkonzept des 1. FSV Mainz 05 gemacht. Alle vier Spielerinnen sind nun Teil des vereinseigenen Förderkaders geworden.

„Wir freuen uns, dass sich mit Rugile Bartaseviciute, Tabea Coors, Nora Schulze und Anna Weidle vier weitere vielversprechende junge Talente für die Aufnahme in den Förderkader des Zweitligateams empfohlen und damit die nächste Stufe unseres Förderkonzeptes erreicht haben”, so die sportliche Leiterin Eva Federhenn. „Wie sehr wir damit auf dem richtigen Weg sind, zeigt gerade die zurückliegende, nicht immer einfach gewesene Runde und der mit beiden Teams erreichte Klassenerhalt”, so Federhenn weiter.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

„Das Zusammenwachsen beider Mannschaften und vor allem die gute Zusammenarbeit und Leitung der beiden Trainer Nikoletta Nagy und Jörg Schulze hatten einen entscheidenden Anteil, dass wir das Mammutprogramm am Saisonende und die beiden Herzschlagfinale für den Klassenerhalt geschafft haben,“ erklärt Abteilungsleiter Karl-Heinz Elsäßer. „Die vier jetzt in den Förderkader aufgenommenen Spielerinnen werden genauso wie die mit einem Bundesligavertrag in den Damen-Kader fest aufgerückten Talente leistungsgerecht an das höhere Niveau herangeführt. Natürlich wecken unsere Talente mit ihren Auftritten in Liga 2 und 3 auch Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen. Umso stolzer sind wir, dass alle vier den Weg mit uns weitergehen“.

Ebenfalls vor dem Sprung in den Förderkader steht Jill Reuter: „Wir hatten Jill schon 2021 im Fokus, doch leider wurde die weitere Planung durch ihre Knieverletzung durchkreuzt“, so Eva Federhenn.

„Mit der gewohnt guten Einstellung hat sie, Stand jetzt, die finale Phase in der Reha erreicht.“ Mit dem „Return to Sport“ werden wir sie sicher mit dem nötigen Augenmaß auch bald an das entsprechende Leistungsniveau heranführen können“, erläutert Nikoletta Nagy aus Sicht des Trainerteams.

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Damit wir euch auch in Zukunft News werbefrei zur Verfügung stellen können, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. Schon 2,50€ reichen, um unsere Website für eine Woche zu finanzieren. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.