Foto: Axel Kretschmer

Larissa Platen kehrt von Bundesligist Bad Wildungen Vipers zu den Meenzer Dynamites zurück.

Ein lange gehütetes Geheimnis wird jetzt gelüftet: Nach Lena Schmid (Tor, TG Nürtingen), Lena Thoß (Kreis, TSG Eddersheim), Saskia Fackel (Rückraum) und Christin Kühlborn (Linkaußen – beide von der HSG Bensheim-Auerbach) komplettiert jetzt eine in Mainz bestens bekannte Spielerin als fünfter Neuzugang den Kader für die kommende Saison in der 2. Bundesliga: Larissa Platen-Rückraumallrounderin kommt zurück vom Bundesligisten HSG Bad Wildungen Vipers.

Eva Federhenn und Karl-Heinz Elsäßer freuen sich ebenso wie Trainerin Nikoletta Nagy sehr über diese Verpflichtung: „Lari“ verfügt über Power und Spielintelligenz gepaart mit Erfahrung und einem super Auge für die Spielsituation. Wir erinnern uns nur zu gern an das von ihr erzielte allererste 05er-Tor in der 1. Liga gegen den THC oder auch das Traumtor punktgenau vor Abpfiff vom Anwurfpunkt aus im Heimspiel gegen die HSG Blomberg-Lippe. Lari kann ein Spiel leiten und mit der nötigen Kaltschnäuzigkeit auch unter Stress ihr Team mitziehen oder die entscheidenden Treffer erzielen. Genau eine solche erfahrene Spielerin war der noch fehlende Mosaikstein in unserem Kader für die neue Runde,“ so die sportliche Leiterin.

Abteilungsleiter Karl-Heinz Elsäßer ergänzt: „Von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Vertragsunterschrift hatten alle Verantwortlichen gute Gespräche mit Lari in absolut vertrauensvollem Rahmen. Beide Seiten wissen, was sie aneinander haben und wir freuen uns alle auf die erneute Zusammenarbeit mit unserer alten und neuen Nr. 15.“

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Larissa Platen gibt diese Anerkennung gerne zurück: „Eva, Karl-Heinz und Niki (Trainerin Nikoletta Nagy) haben mich trotz meiner Knieverletzung schon früh in der Runde kontaktiert. Alle Gespräche waren rundrum positiv und ich bin wirklich sehr dankbar dafür, dass alle nach wie vor an mich glauben. Genau das war auch der Grund, warum ich mich entschieden habe, wieder zurück zu kommen und geMainzam in die neue Saison zu starten. Ich hoffe sehr, dass ich jetzt nach meiner Verletzung schnell wieder zu alter/neuer Stärke zurückfinde und das dann auch auf dem Spielfeld zeigen kann, um etwas dafür zurückzugeben.“

Die Vorfreude auf das neue Team ist ebenso groß: „Der neue Dynamites Kader ist vielversprechend, und ich gehe davon aus, dass wir zusammen sehr viel Spaß und Erfolg haben werden,“ ergänzt Larissa und schließt mit einer weiterer Anerkennung: „Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle auch wieder an die Hessische Polizei, die es mir durch berufliche Unterstützung als anerkannte Leistungssportlerin überhaupt ermöglicht, diesen Weg gehen zu können.

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Damit wir euch auch in Zukunft News werbefrei zur Verfügung stellen können, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. Schon 2,50€ reichen, um unsere Website für eine Woche zu finanzieren. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.