Foto/Quelle: Sport-Union Neckarsulm

Nachdem die Sport-Union Neckarsulm mit Marthine Svendsberget vor einigen Wochen einen ersten Neuzugang aus Norwegen für die Linksaußen-Position präsentieren konnte, steht mit dem Wechsel von Lin Johannsen nun die nächste Flügelspielerin fest und komplettiert das skandinavische Duo. Die junge Dänin wechselt aus der Talentschmiede von Herning-Ikast Håndbold zur Sport-Union und hat einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2023/24 unterschrieben.

„Mit Lin haben wir ein großes Talent aus Dänemark verpflichten können, die in den letzten Jahren unter besten Voraussetzungen bei Herning-Ikast ausgebildet worden ist. Sie wird Marthine Svendsberget auf Linksaußen herausfordern und einen gesunden Konkurrenzkampf liefern. Beide sind jung, beide sind sehr ehrgeizig und wir sind damit gut gerüstet für die kommende Saison in der Handball Bundesliga Frauen.“, sagte Tanja Logvin zur Verpflichtung der 20-Jährigen.

Bei Herning-Ikast geht die Rechtshänderin bereits mehrere Jahre auf Torejagd und zählt durch die starken Leistungen im Verein auch zu den gesetzten Spielerinnen in der Nationalmannschaft. Für Dänemark war sie 2021 elfmal bei der EM in Slowenien erfolgreich, erreichte insgesamt den sechsten Platz und traf in der Vorrunde auch unter anderem auf die ebenfalls künftige Neckarsulmerin Nina Engel mit Deutschland.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

„Sie hat bereits jetzt internationale Erfahrung und konnte mit Herning-Ikast sogar gelegentlich im Kader für die European League stehen, weshalb sie mit der Bronze-Medaille nach Neckarsulm kommen wird. Ich bin mir komplett sicher, dass sie gut zu uns passen wird und mit Marthine ein gutes Duo bilden wird. Lin ist eher im Konter stark und Marthine ist eine aktive Außen, das ist eine sehr gute Kombi für uns.“, so Logvin weiter.

Für Johannsen ist es mit gerade einmal 20 Jahren dennoch eine große Herausforderung in einem neuen Land, den sie künftig alleine gehen wird: „Nach meinem Besuch in Neckarsulm war ich vom Club und der Mannschaft beeindruckt. Ich glaube, dass ich meine Karriere in dieser Umgebung sehr gut weiterbringen kann und freue mich sehr auf diesen Schritt. Bereits der Wechsel weg von Dänemark wird eine große Herausforderung für mich. Ich finde die deutsche Kultur schon immer sehr interessant und bin einfach unglaublich gespannt auf die neue Herausforderung in Neckarsulm.“

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Damit wir euch auch in Zukunft News werbefrei zur Verfügung stellen können, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. Schon 2,50€ reichen, um unsere Website für eine Woche zu finanzieren. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.