Foto: Hans-Christian Wagner

Rechtzeitig zum Saisonende konnten die Verantwortlichen des Handball-Zweitligisten ESV 1927 Regensburg eine wichtige Personalie klären: Rückraumspielerin Amelie Bayerl bleibt eine weitere Saison bei den Bunkerladies.

Die im linken Rückraum und auf der Spielmacherposition eingesetzte 24-Jährige war mit 134 Feldtoren in 29 Partien die zweitbeste ESV-Werferin und landete auf Rang 17 der Torschützenliste. Seit 2019 wirft die aus Anzing stammende Studentin nun schon für Regensburg Tore: Bayerl war Leistungsträgerin bei der Drittligameisterschaft, dem Zweitligaaufstieg und dem sensationellen fünften Platz des Aufsteigers in der gerade abgeschlossenen Spielzeit 2021/22.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

„Wir freuen uns sehr über Amelies Zusage und sind stolz darauf, da es eine Anerkennung unserer Arbeit ist, dass Amelie weiterhin den enormen Zeitaufwand auf sich nimmt“, sagt Abteilungsleiter Dieter Müller. Auch Trainer Csaba Szücs und der Sportliche Leiter Robert Torunsky sind glücklich, weiter auf die durchsetzungs- und spielstarke Rechtshänderin bauen zu können.

Amelie Bayerl hat mit Franziska Peter zusammen das Trikot der deutschen Jugend- und Juniorinnennationalmannschaft getragen und an Welt- und Europameisterschaften teilgenommen. Im vergangenen Jahr gewann Bayerl mit der Beachhandballnationalmannschaft den Europameistertitel. „Wir haben eine starke Saison gespielt und das hat sehr viel Spaß gemacht. Ich glaube aber trotzdem, dass wir unser Potenzial noch nicht ausgeschöpft haben“, sagt Amelie Bayerl, die beim ESV 1927 Regensburg das Trikot mit der Nummer 23 trägt.

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Damit wir euch auch in Zukunft News werbefrei zur Verfügung stellen können, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. Schon 2,50€ reichen, um unsere Website für eine Woche zu finanzieren. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.