Alexander Mühlbach/THC

Foto: Alexander Mühlbach/THC

Nach einem 38:28 (17:18)-Sieg im letzten Heimspiel der regulären 3. Liga-Saison verbuchte der Thüringer HC II gegen die SG Meißen/Riesa zwei wichtige Zähler im Kampf um den wichtigen 6. Tabellenplatz. Erfolgreichste Torschützin war Lara Fichtner vom Thüringer HC mit elf Treffern, bei den Gästen netzte Colin Mähler acht Mal ein.

Das erste Tor der Partie gelang Athina Vasileiadou für die Gäste. Die THC-Reserve tat sich besonders in der ersten Halbzeit schwer. Beginnend in der 9. Spielminute beim Stand von 6:6 folgten acht torlose Minuten in der die SG Meißen/Riesa auf 6:12 davonzog. Im Angriff der Hausherrinnen lief in dieser Phase wenig zusammen, die Abstimmung in der Abwehr fehlte. Nach knapp zwanzig gespielten Minuten kam der THC Zug langsam in Fahrt und verkürzte den Rückstand von sechs Toren bis zur Halbzeit auf 17:18.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt
frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Nach der Halbzeitpause änderte sich das Bild grundlegend und die 80 Zuschauer in der Salza-Halle sahen eine ganz anders agierende THC-Mannschaft. Nach einem doppelten Torerfolg durch Lara Fichtner gelang erst der Ausgleich, gefolgt vom Führungswechsel zum 19:18 in der 32. Minute. Stück für Stück gelang es dem THC-Team die Führung auszubauen. In der 45. Minute führten die Schützlinge von Lydia Jakubisova mit 28:22. Die „Elbehexen“ hatten nichts mehr entgegenzusetzen. In der Höhe verdient gewann der Bundesliganachwuchs vor den möglichen Play-offs mit 38:28.

Mit dem Sieg und den zwei Zählern klettert der THC II zwischenzeitlich auf den 5. Platz der 3. Liga Staffel B. Es streiten sich neben dem Thüringer HC II noch drei weitere Teams um Tabellenplatz sechs, welcher das rettende Ufer darstellt. Will die THC-Reserve sichergehen und die Play-offs um den Klassenerhalt umgehen, ist ein Sieg im letzten Spiel am 13.04.2022 beim Pfeffersport Berlin Pflicht. Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage ist man auf Schützenhilfe angewiesen.

Bericht: Christian Bucklitsch

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Damit wir euch auch in Zukunft News werbefrei zur Verfügung stellen können, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. Schon 2,50€ reichen, um unsere Website für eine Woche zu finanzieren. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.