Foto: Maik Schenk/THC

Auf der Kreisposition verstärkt sich der Thüringer HC mit der Norwegerin Sara Sætre Rønningen. Die 25-Jährige unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim THC. Die 1,80 m große Spielerin kommt vom norwegischen Verein Storhamar Handball-Elite in die deutsche Bundesliga.

In den Spielzeiten 2020/21 und 2021/22 spielte Sara Sætre Rønningen mit Storhamar Handball-Elite in der EHF European League. Im letzten Jahr traf der Thüringer HC auf die Norwegerinnen in der Gruppenphase der EHF Europa League. In diesem Jahr spielt sie mit ihrem Team im Viertelfinale der EHF European League gegen Viborg HK. Das Rückspiel findet am 03. April 2022 statt. In der norwegischen Liga steht das Team Storhamar Handball-Elite derzeit auf dem 2. Platz.

“Ich bin sehr glücklich für die kommende Saison beim Thüringer HC unterschrieben zu haben und kann es kaum erwarten, mich ab Juli dem Team anzuschließen. Ich bin unheimlich motiviert und stolz über diese Chance. Ich hoffe einen guten Beitrag in einer soliden Defensive und einem schnellen Umschaltspiel leisten zu können. Ich glaube, dass neuformierte Team bringt den Klub einen großen Schritt vorwärts und hoffe auf eine tolle Saison. Ich freue mich auf guten Handball, neue Herausforderungen und neue Menschen in Deutschland kennenzulernen. Das wird sicher eine große Erfahrung.”, sagt Sara Sætre Rønningen zu ihrem Engagement beim THC.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Herbert Müller feilt weiter an der Mannschaft für die Saison 2022/23 und hat mit der Norwegerin eine weitere Baustelle in seiner Planung schließen können: „Sara ist genau die Spielerin, die wir brauchen, um die Lücke zu schließen, die Fine (Anm. d. R.: Josefine Huber) hinterlassen hat. Sie ist eine Top-Abwehrspielerin, eine Teamplayerin, die körperlich sowohl hinten als auch vorn was darstellt. Ich bin mir ganz sicher sie unserem Team sehr weiterhelfen wird und freue mich sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit.”

Bericht: Bernd Hohnstein