Foto: Sport-Union Neckarsulm

Mit Tija Gomilar Zickero verstärkt sich die Sport-Union Neckarsulm ab der kommenden Saison auf Rechtsaußen mit einem internationalen Neuzugang, der aktuell im Champions League-Viertelfinale um den Einzugs in das Final Four kämpft. Die 21-jährige Slowenin wechselt im kommenden Sommer dann von RK Krim Mercator Ljubljana zur Sport-Union und hat einen Vertrag für die kommenden zwei Jahre unterschrieben.

„Tija ist bereits seit mehreren Jahren bei Krim Ljubljana im Team, ist in der slowenischen Nationalmannschaft die gesetzte Spielerin auf Rechtsaußen und spielt die letzten zwei Jahre regelmäßig in der Champions League. In ihrem Verein hat man auf ihrer Position mit Jovanka Radicevic nun eine absolute Weltklasse-Handballerin verpflichtet und nach vielen gemeinsamen Gesprächen mit ihr sowie dem slowenischen Nationaltrainer haben wir sie von unserem Verein und dem Wechsel nach Deutschland überzeugen können. Tija kann sich noch enorm weiterentwickeln und muss vor allem viel Spielzeit bekommen, die sie bei uns auf jeden Fall haben wird. In den vergangenen beiden Jahren hat sie ihre enormen Qualitäten in der Nationalmannschaft und im Verein immer wieder bewiesen. Sie ist trotz ihrer gerade einmal 21 Jahren bereits eine sehr erfahrene Spielerin im Handballgeschäft und ich bin mir sicher, dass sie in der kommenden Saison eine der Überraschungen und Top-Rechtsaußen in der Liga sein wird.“, freut sich Cheftrainerin Tanja Logvin über die Verpflichtung der Slowenin.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Für die 1,68m große Linkshänderin ist der Wechsel nach Deutschland ein großer Schritt und die erste Erfahrung im Ausland nach vielen Jahren in ihrem Heimatverein. Gomilar Zickero ist in Ljubljana geboren und hat bereits mit 17 Jahren erstmals den Sprung in den Champions League-Kader von RK Krim Mercator Ljubljana geschafft. Mittlerweile hat sie vor allem in der slowenischen Nationalmannschaft eine wichtige Rolle und ein großes Ziel vor Augen, da das Land gemeinsam mit Nordmazedonien und Montenegro die Europameisterschaft 2022 austrägt.

„Es war für mich zuerst seine sehr schwierige Entscheidung, mein Heimatland zu verlassen und zum ersten Mal in meiner Karriere im Ausland zu spielen. Ich habe viele Gespräche mit Tanja Logvin über die Vision des Vereins sowie ihre Arbeitsweise geführt und ich habe mich daher nun bewusst für diesen Schritt entschieden. Ich freue mich, in den kommenden Jahren Deutschland und die Bundesliga zu erkunden.“, sagt Gomilar Zickero zu der Entscheidung, erstmals außerhalb der slowenischen Heimat zu leben.

„Generell habe ich einen sehr positiven Eindruck vom Verein sowie der Mannschaft für die kommende Saison bekommen und bin mir sicher, dass ich noch viel lernen kann. Ich möchte mit Neckarsulm die erfolgreiche Zeit fortsetzen und mich persönlich vor allem nach den Jahren in Ljubljana nochmals im Team und unter Tanja weiterentwickeln. Nach den vergangenen Jahren bin ich auf das neue Team gespannt und möchte entscheidend dazu beitragen, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen und den Club nach vorne bringen.“, so Gomilar Zickero weiter.

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Damit wir euch auch in Zukunft News werbefrei zur Verfügung stellen können, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. Schon 2,50€ reichen, um unsere Website für eine Woche zu finanzieren. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.