Foto: 1. FSV Mainz 05

Trainer Florian Bauer und die Verantwortlichen beim 1. FSV Mainz 05 haben sich gemeinsam auf ein sofortiges Ende des sportlichen Weges verständigt.

Beide Seiten betonen dabei, dass die sofortige Freistellung beiderseits gewünscht und im Guten erfolgt ist. „Gerade dass wir es trotz Differenzen und unterschiedlichen Auffassungen in der aktuellen zentralen Ausrichtung schaffen, zu so einer einvernehmlichen und guten Trennung zu kommen, zeigt die gegenseitige Wertschätzung zwischen uns und Flo Bauer“, erläutert die sportliche Leiterin Eva Federhenn.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

„Wir sprechen ihm für sein Engagement und die zurückliegende – aus bekannten Gründen alles andere als leichte – Zeit unseren absoluten Dank aus und wünschen ihm für seine sportliche und private Zukunft alles Gute“, so Eva Federhenn und Abteilungsleiter Karl-Heinz Elsäßer unisono.

Auch Flo Bauer betont, dass es auch für ihn „bei Mainz 05 eine besondere Zeit war“, für die er sehr dankbar ist. Vor allem der Zusam- menhalt der Mädels bzw. beider Teams gerade jetzt, trotz aller Widrigkeiten wie Corona und das so noch nicht erlebte Verletzungspech, hat ihn immer beeindruckt. „Ich bin mir sicher, dass dieser Weg von Niki mit Euch gemeinsam erfolgreich weiter beschritten wird. Dafür wünsche Euch alles nötige Glück für den größtmöglichen Erfolg“, so sein vorerst abschließender Gruß.

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Damit wir euch auch in Zukunft News werbefrei zur Verfügung stellen können, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. Schon 2,50€ reichen, um unsere Website für eine Woche zu finanzieren. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.