Das letzte Heim-Derby hat die Sport-Union Neckarsulm vor etwas mehr als einer Woche gegen die TusSies Metzingen für sich entscheiden können. Nun kommt am Mittwochabend (19:30 Uhr) mit der SG BBM Bietigheim der nächste Lokalrivale in die Ballei.

Die Gäste aus Bietigheim-Bissingen sind sportlich allerdings nochmals ein anderes Kaliber und stehen in der Handball Bundesliga Frauen (HBF) nach 18 Spieltagen noch immer ungeschlagen an der Tabellenspitze. Im Meisterschaftsrennen sind sie klarer Favorit , dazu steht das Team von Trainer Markus Gaugisch bereits im OLYMP Final Four um den DHB-Pokal und bestreitet am kommenden Wochenende das Hinspiel im Viertelfinale der EHF European League beim französischen Club ES Besancon.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

„Bietigheim ist eine absolute Weltklasse-Mannschaft mit einem breiten Kader und enorm viel Qualität. Sie haben in allen drei Wettbewerben noch die Chance auf den Titel und haben in der HBF zuletzt Thüringen einfach abgeschossen. Auch wir haben im Hinspiel eine deutliche Niederlage einstecken müssen und müssen uns dafür im Heimspiel ein bisschen rehabilitieren. Ich will auch nach der Leistung in Blomberg zwei konstante Halbzeiten und eine Mannschaft mit dem notwendigen Selbstwert auf der Platte sehen.“, blickt Logvin auf das kommende Derby.

Dabei trifft die Cheftrainerin der Sport-Union mit der deutschen Nationalspielerin Luisa Schulze auf eine künftige Neckarsulmerin, die aktuell noch für die SG BBM spielt. Neben Schulze sind im Team mit Xenia Smits, Julia Maidhof, Antje Lauenroth und Jenny Behrend vier weitere Nationalspielerinnen aus dem DHB-Kader und internationale Top-Stars wie Kelly Dulfer, Inger Smits oder Torhüterin Gabriela Moreschi. Bereits während der Saison wechselte Nele Reimer aus Bietigheim zurück zur Sport-Union und hat sich dort schnell wieder gut eingelebt. Nach einer Schulterverletzung fehlt Reimer allerdings nicht nur am Mittwochabend sondern bis zum Saisonende und muss die Partie mit der ebenfalls verletzten Selina Kalmbach, Daphne Gautschi, Laila Ihlefeldt und Natalie Mann von der Tribüne aus verfolgen.

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Damit wir euch auch in Zukunft News werbefrei zur Verfügung stellen können, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. Schon 2,50€ reichen, um unsere Website für eine Woche zu finanzieren. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.