Foto: Jörg Dembinski

Rückraumspielerin Anna Albek wird die TUSSIES Metzingen nach zwei Jahren, zum kommenden Sommer verlassen.

Vor knapp zwei Jahren wechselte Anna Albek aus Graz ins Ermstal und unterschrieb damals einen Zwei-Jahres-Vertrag mit Option auf ein Weiteres. Die 21-Jährige Rückraumspielerin hatte sich im Januar dazu entschlossen, ihre Option auslaufen zu lassen und somit ab kommende Saison nicht mehr für die Pink Ladies auf Torejagd zu gehen.

In der neuen Spielzeit wird sie sich dem ungarischen Erstligisten Mosonmagyarovar anschließen und kommentiert ihren Wechsel wie folgt: „Metzingen ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen, besonders wegen der Mannschaft und den Fans. Ich habe mich jedoch für den Wechsel entschieden, weil ich einen weiteren Schritt in meiner Karriere machen möchte. Ich fokussiere mich aber natürlich weiterhin auf die restlichen Spiele der Saison, um mit den TUSSIES die bestmögliche Platzierung zu erreichen.“

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

„Wir haben Anna vor zwei Jahren als sehr junges Talent mit großem Potential nach Metzingen geholt. Sie hat sich am Anfang gut entwickelt, aber insgesamt nicht so wie wir uns alle das erhofft hatten. Sie hat uns dann frühzeitig mitgeteilt, dass sie ihre Option zieht und nach der Saison nach Ungarn wechselt. Ich wünsche ihr bei der neuen Aufgabe alles Gute und maximalen Erfolg bei den noch anstehenden Spielen.“, kommentierte TuS-Manager Ferenc Rott den Wechselwunsch der Rückraumspielerin.

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Damit wir euch auch in Zukunft News werbefrei zur Verfügung stellen können, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. Schon 2,50€ reichen, um unsere Website für eine Woche zu finanzieren. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.