Foto: TV Hannover-Badenstedt

HANNOVER – Die richtige Antwort auf die Auswärtsniederlage bei BVB Dortmund hat der TVHB am Samstag gegeben. Mit einem eindeutigen 37:24 (15:12) Heimsieg gegen die Ibbenbürener Spvg erobert Hannover Tabellenplatz 2 zurück. Trainer Frank Käber zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und er freut sich jetzt auf das Stadt-Derby am Freitag gegen den Hannoverschen SC.

Klar, die Rollen waren vor Spielbeginn klar verteilt. Hannover erwartete den Tabellenvorletzten im Salzweg. Die Ibbenbürener Spvg konnte erst einmal auswärts punkten. Jedoch hatten sie in ihrem letzten Heimspiel einen Überraschungssieg gegen den Aufstiegsaspiranten SG Kirchhof gelandet. Der Gastgeber war also gewarnt.

Entsprechend gut startete Ibbenbüren auch in die Partie. Immer wieder konnten sie die Abwehr der Gastgeber in Bedrängnis bringen. Allen voran die stark aufspielende Linksaußen Marina Snyders, die in der ersten Halbzeit vier ihrer fünf Treffer erzielte. Bis zur 25. Spielminute, beim Stand von 11:11, lieferte der Gast Hannover ein Spiel auf Augenhöhe, danach setzte sich der TVHB ab – Halbzeitstand 15:12.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

In Halbzeit 2 konnte Ibbenbüren das Tempo nicht mehr mitgehen. Stetig wuchs der Vorsprung und nach dem Tor durch Franca Jakob zum 28:18 in der 45. Spielminute war das Spiel entschieden. Der Trainer konnte viel wechseln und nicht nur das alle Spielerinnen zum Einsatz kamen – alle Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

Bereits am Freitag geht es weiter, dann erwartet der TV Hannover-Badenstedt im Stadtderby den Hannoverschen SC im heimischen Salzweg.

Trainer Käber: „Ich habe eine ganz starke Mannschaftsleistung gesehen in der die Nachwuchstalente immer mehr Verantwortung übernehmen und selbstbewusster werden. Ein Sonderlob geht an Torhüterin Julia Oschmann, die gefühlt von Spiel zu Spiel stärker wird.

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Damit wir euch auch in Zukunft News werbefrei zur Verfügung stellen können, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. Schon 2,50€ reichen, um unsere Website für eine Woche zu finanzieren. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.