Foto: Studio Gleis 11, Jens Schierenbeck

Die HL Buchholz 08-Rosengarten müssen in der kommenden Saison auf die Dienste der schwedischen Rückraumspielerin Louise Cronstedt verzichten.

„Louise ist eine so sympathische Spielerin, die wir nur ungern verlieren. Louise möchte sich privat umorganisieren und hat uns zeitnah mitgeteilt, dass sie ihren Vertrag nicht verlängern wird. Ich wünsche ihr für ihren weiteren Lebensweg alles Gute“, bedauert Sven Dubau, der Geschäftsführer der HL Buchholz 08-Rosengarten den Entschluss der Spielerin. Louise Cronstedt kam 2020 vom schwedischen Zweitligisten OV Helsingborg zu den Luchsen. Ihre größten Erfolge waren der Klassenerhalt in der 1. Bundesliga und die Vizemeisterschaft im DHB-Pokal.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

„Ich bin unendlich dankbar für meine Zeit hier bei den Luchsen. Zusammen haben wir gekämpft, Final4 gespielt, den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga geschafft und ich hoffe, dass ich mit dieser Mannschaft das noch einmal erleben darf. Danke an die Mannschaft, den Fanclub und alle die meine Zeit hier vergoldet haben!“, erklärt Louise.

Auch Dubravko Prelcec, der Trainer der Luchse, hätte die talentierte Spielerin noch gerne weiter entwickelt: „Wir werden den Rückraumwurf von Louise vermissen. Leider hat sie diesen viel zu selten im Spiel gezeigt. Mit ihrer Größe und ihrem Talent hätten wir gerne mit ihr weiter gearbeitet.“

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Damit wir euch auch in Zukunft News werbefrei zur Verfügung stellen können, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. Schon 2,50€ reichen, um unsere Website für eine Woche zu finanzieren. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.