Foto: HSG Blomberg-Lippe

Handball-Bundesligist HSG Blomberg-Lippe feilt weiter am Kader für die neue Bundesliga-Spielzeit. Mit der 18-jährigen Mia Ziercke stößt ab Sommer ein junges Talent fest zum Bundesliga-Kader, das aktuell noch in der A-Jugend-Bundesliga beziehungsweise bei den II. Frauen in der dritten Liga kontinuierlich starke Partien liefert. Die Links-Außen hat einen Vertrag bis zum 30.06.2025 signiert.

HSG-Bundesligatrainer Steffen Birkner ist sich sicher, dass „wir mit Mia eine sehr talentierte und fokussierte Spielerin aus unserer Akademie in unser Team aufnehmen dürfen. Sie hat ihre positive Entwicklung in den letzten Jahren nachhaltig mit erarbeitet. Bereits vergangenen Sommer hat sie sich im Rahmen des Trainingslagers in der Vorbereitungsphase sehr gut präsentiert. Zudem zeigt sie quasi über die ganze Saison bisher sehr gute Leistungen. Dies im Training und Wettkampf gleichermaßen. Mia verfügt trotz ihres jungen Alters schon über eine gute Wurfvariabilität und Athletik. Wir werden viel Freude an ihr haben.“

Auch der HSG-Jugendkoordinator Leistungssport Björn Piontek meint, dass „Mia durch ihr Talent und ihre Persönlichkeit alle Voraussetzungen mitbringt, um sich auf höchstem Niveau dauerhaft durchzusetzen. Lasse Bracksiek und ich freuen uns deshalb wirklich sehr für sie.“

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Die Spielerin selbst ist ebenfalls positiv gestimmt wegen ihres Verbleibs in Blomberg, „da ich mich bei der HSG seit meinem Einzug in die Akademie sehr wohlfühle. Ich bin gespannt auf die nächste Saison und möchte diese Chance und das mir entgegengebrachte Vertrauen nutzen, um den nächsten Schritt in meiner Entwicklung zu machen.“

Bis die am 31.12.2003 in Minden geborene Spielerin fest in den Bundesligakader aufrückt, hat sie jedoch noch viel vor, um ihre Zeit im HSG-Nachwuchs bestmöglich erfolgreich zu Ende zu bringen. Zudem baut sie in diesem Jahr am Hermann-Vöchting-Gymnasium Blomberg ihr Abitur.

„Mia ist ein weiteres tolles Beispiel für unsere Nachwuchsarbeit. Lob und Anerkennung für ihren bisherigen Weg! Sie bringt eine hohe Eigenmotivation mit, will sich beweisen. Das ist eine starke, wichtige Basis für ihren weiteren Karriereverlauf. Mit dem Drei-Jahresvertrag untermauern wir, dass wir großes Potential in Mia sehen. Lob und Anerkennung aber auch für ihre aktuellen Trainer Björn Piontek und Lasse Bracksiek, die im Nachwuchsbereich an vorderster Front einen klasse Job machen“, so HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch zu dieser Personalie.

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Damit wir euch auch in Zukunft News werbefrei zur Verfügung stellen können, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. Schon 2,50€ reichen, um unsere Website für eine Woche zu finanzieren. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.