Im Nachholspiel des 11. Spieltages empfängt Tabellenführer SG BBM Bietigheim am Mittwoch, 23. Februar, 19:30 Uhr, die HSG Bensheim/Auerbach in der Halle am Viadukt.

Das zweite Aufeinandertreffen beider Teams in dieser Saison war für den 5. Januar angesetzt, musste aber aufgrund einiger positiver Coronaergebnissen auf Seiten der Gäste kurzfristig abgesagt werden.

Bereits im Achtelfinale des DHB-Pokals standen sich beide Kontrahenten Anfang November 2021 gegenüber. Nach 60 hart umkämpfte Minuten setzte sich die SG BBM mit 31:26 bei der HSG durch. Alle Partien in der Vergangenheit waren stets emotional geführt. Darauf können sich die SG-Ladies um die Ex-Flames Kim Naidzinavicius, Antje Lauenroth und Julia Maidhof auch diesmal einstellen. Auf ein Wiedersehen mit der ehemaligen SG BBM Spielerin Ines Ivancok dürfen sich hingegen alle Bietigheimer Fans freuen.

Die Flames spielen eine gewohnt solide Saison und stehen nach 13 absolvierten Begegnungen mit 11:15 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. Fünf Siege, ein Unentschieden und sieben Niederlagen lautet die bisherige Saisonbilanz des Teams von Trainerin Heike Ahlgrimm. 

Für Furore sorgten die Handballerinen von der Bergstraße mit Heimerfolgen gegen die TuS Metzingen und den Thüringer HC. Zwei Ergebnisse, welche im SG-Lager Wachsamkeit und volle Konzentration auf den morgigen Mittwoch hervorruft.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Die Bietigheimerinnen kamen am Wochenende mit zwei weiteren Punkten im Gepäck aus Rumänien zurück und beschlossen damit die Gruppenphase der European League als verlustpunktfreier Tabellenführer. Gegner im Viertelfinale ist nun ES Besancon aus Frankreich. Doch das ist Zukunftsmusik. Der volle Fokus liegt auf der jetzigen englischen Woche mit den beiden Heimspielen gegen die HSG Bensheim/Auerbach und am Samstag gegen die HL Buchholz-08 Rosengarten.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch: „Bensheim ist immer unangenehm zu spielen. Gegen die Top-Teams spielen sie befreit auf und sind deshalb ein schwer zu kalkulierender Gegner. Sehr positiv fällt mir das Spiel über den Kreis auf. Darauf bereiten wir uns vor. Wie immer wird es unsere Fähigkeit, uns auf maximale Touren zu bekommen, entscheidend sein. Die lange Reise nach Rumänien muss abgeschüttelt werden, damit die beiden Punkte bei uns bleiben.“

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Damit wir euch auch in Zukunft News werbefrei zur Verfügung stellen können, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. Schon 2,50€ reichen, um unsere Website für eine Woche zu finanzieren. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.