Foto: Marco Wolf

Am 15. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen gewann die SG BBM Bietigheim am Mittwochabend zuhause mit 36:20 (19:10) gegen den SV Union Halle-Neustadt und bleibt damit weiter Tabellenführer.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch musste auf die angeschlagene Antje Lauenroth verzichten, dafür standen Luisa Schulze und Xenia Smits nach überstandener Coronaquarantäne wieder zur Verfügung.

Bereits im Hinspiel bot der Tabellenfünfte dem zweifachen deutschen Meister lange Zeit Paroli, daran wollten die Hallenserinnen auch bei diesem Aufeinandertreffen ansetzen. Die Bundesligapartie am Mittwochabend startete zunächst ausgeglichen. Den Torreigen von Seiten der SG BBM wurde mit dem Tempogegenstoß nach knapp fünf Minuten mit dem sehenswerten Treffer zum 4:2 eröffnet.

Die Bietigheimerinnen kamen in der Abwehr immer besser ins Spiel und bauten durch weitere Tempogegenstöße von Karolina Kudlacz-Gloc und Trine Østergaard die Führung auf 7:3 aus. In eigener Überzahl gelang Veronika Malá nach traumhaftem Zuspiel von Melinda Szikora ein sehenswerter Treffer zum zwischenzeitlichen 9:4. Nach 15 Minuten erhöhte Trine Østergaard per Kempa zum 11:5. Auch in eigener Unterzahl blieb die SG BBM das spielbestimmende Team und baute die Führung auf 13:5 aus. Die letzten zehn Minuten der ersten Hälfte gehörten den Bietigheimerinnen. Den Schlusspunkt vor der Pause setzten die Gäste zum 19:10-Halbzeitstand.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Auch im zweiten Durchgang belohnte sich die SG BBM für ihre gute Leistung in der Abwehr mit weiteren schön herausgespielten Treffern. In Folge einer Bietigheimer Unterzahl kamen die Gäste aus Sachsen besser in Spiel. Mit einem 3:0-Lauf verkürzten die Wildcats auf 21:15. In der 42. Minute zeigte Kapitänin Danick Snelder eine großartige Fair Play Geste, in dem sie bei gepfiffener Zeitstrafe intervenierte. Die Schiedsrichter zeigten Größe und nahmen die entschiedene Zwei Minuten-Strafe gegen Union zurück. 

Mitte der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern dann wieder das gewohnte Bild, die SG verteidigte souverän und kam zu schnellen Torabschlüssen. Nach 60 Minuten stand es 36:20 für die Gastgeberinnen. Mit diesem Erfolg bleibt Bietigheim im 33. wettbewerbsübergreifenden Match ungeschlagen.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch: „Auf Grund der Erfahrung aus dem Hinspiel, war es wichtig, dass wir von Anfang an bereit waren. Wir hatten einen guten Drive und es hat allen sichtlich Spaß gemacht. So etwas muss man dann auch genießen und gut zu Ende spielen. Nun kommt es am Samstag in der MHPArena zum absoluten Highlight der Gruppenphase gegen Titelverteidiger Nantes. Hier wollen wir mit allen Mitteln den Sack zu machen.“

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Damit wir euch auch in Zukunft News werbefrei zur Verfügung stellen können, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. Jeder Euro zählt! Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.