Foto: Michael Vogel

Die Wildcats des SV UNION Halle-Neustadt haben nächste Saison wieder eine niederländische Spielerin im Team. Maxime Struijs wechselt vom Ligakonkurrenten HSG Bad Wildungen Vipers an die Saale.

Die 27-Jährige ist eine gelernte linke Rückraumspielerin. In den letzten vier Jahren bei den Vipers übernahm sie die Rolle der Spielgestalterin auf der Rückraummitte Position. 19 Tore in der laufenden Saison und eine kreative Spielweise kann man der 1,77 Meter großen Spielerin bescheinigen. Neben zahlreichen Einsätzen in der 1. Bundesliga kann die Niederländerin auch Erfahrung in der Nationalmannschaft vorweisen. Vor ihrer Verpflichtung in Bad Wildungen trug sie das Trikot von Frisch Auf Göppingen und DJK/MJC Trier.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

In ihrer ersten Station in Deutschland bei den Trierer Miezen spielte sie auch ein Jahr mit ihrer neuen Trainerin Katrin Welter zusammen. „Ich bin froh, dass Maxime sich für die Wildcats entschieden hat. Die Gespräche verliefen sehr positiv und wir sind davon überzeugt, ihr die optimalen Rahmenbedingungen für ihre Weiterentwicklung bieten zu können. Maxime spielt bereits seit 8 Jahren in der Bundesliga und hat somit auch viele Erfahrungen sammeln können, die sie ab der kommenden Saison gewinnbringend für die Wildcats einsetzen kann. Mich freut es besonders, dass sich die Wege von Maxime und mir nochmals kreuzen und ich ihr in der kommenden Spielzeit neue Impulse mit auf den Weg geben kann“, so Katrin Welter.

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Damit wir euch auch in Zukunft News werbefrei zur Verfügung stellen können, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. Jeder Euro zählt! Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.