Foto: Lars Breitzke

Laut Informationen unserer Redaktion hat der HSV Solingen-Gräfrath ein Auge auf Mariel Wulf geworfen. Die 20-Jährige soll demnach in der kommenden Saison für den HSV auflaufen und den Zweitligisten im linken Rückraum verstärken.

Mariel Wulf steht derzeit noch beim Ligakonkurrenten VfL Waiblingen unter Vertrag und kämpft mit den Tigers derzeit um den Aufstieg in die Bundesliga. Wulf spielte von 2018 bis 2020 für Borussia Dortmund, ehe sie anschließend einen Vertrag in Waiblingen unterschrieb. Mit einem Wechsel nach Solingen würde die Rechtshänderin wieder in die Nähe ihrer Heimat ziehen und auf die ein oder andere ehemalige Teamkollegin treffen.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Mit einer Verpflichtung von Marie Wulf würde der HSV seine gestiegenen Ansprüche unterstreichen. Ohnehin sollen die Klingenstädterinnen auch vor einer Verpflichtung von Pia Adams stehen, die ebenfalls ab der neuen Saison für die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler auflaufen könnte. Auch wenn eine Bestätigung der jeweiligen Vereine noch fehlt, verspricht der kommende Transfersommer zumindest für neutrale Handballfans jede Menge Spannung.

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Gerne könnt ihr frauenhandball.com auch mit einem kleinen Beitrag supporten. Jeder Euro zählt! Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.