SG BBM Bietigheim

Foto: SG BBM Bietigheim


Die SG BBM Bietigheim steht in der Handball Bundesliga Frauen (HBF) auch nach dem 12. Spieltag ungeschlagen an der Tabellenspitze. Am Mittwochabend gewann der amtierende Pokalsieger in der heimischen Viadukthalle mit 25:17 (10:8) gegen Rekordmeister Bayer 04 Leverkusen.

Im Spiel gegen den Tabellenelften musste SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch noch auf die ungarische Nationaltorhüterin Melinda Szikora verzichten, die nach ihrer überstandenen Quarantäne noch Trainingsrückstand hat. 

Vor dem Spiel gab es Blumen für Trine Østergaard aus den Händen von SG BBM Geschäftsführerin Lena Backhaus für ihre gewonnene Bronzemedaille mit Dänemark bei der vergangenen Weltmeisterschaft in Spanien.

Den besseren Start in dieses Spiel erwischten die Gäste aus Leverkusen, die in eigener Unterzahl zunächst mit 3:1 in Führung gingen. Trine Østergaard egalisierte nach acht gespielten Minuten zum 3:3. Kim Naidzinavicius legte mit einem Siebenmeter-Doppelpack das 5:3 nach. Die beherzt zu Werke gehenden Handballelfen boten dem Favoriten weiter Paroli und ließen ihn nicht entscheidend davonziehen. Sie kamen verdient in der 25. Minute zum 8:8-Ausgleich. In die Halbzeitpause ging es nach Toren von Antje Lauenroth und Karolina Kudlacz-Gloc mit einer knappen 10:8-Führung.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Der zweite Abschnitt gestaltete sich zunächst wie der erste Durchgang. Leverkusen setzte den ersten Treffer zum Anschluss. Danach legte Bietigheim endlich eine Schippe drauf, stand nun sicherer in der Defensive. Nach 37 Minuten markierte Kelly Dulfer das 14:10. Die gewohnt starke Gabriela Moreschi parierte im Gegenzug einen Siebenmeter und Danick Snelder haute per Doppelpack das 16:10 in die Maschen – dies bedeutete die frühe Vorentscheidung in diesem Match.

Die Gastgeberinnen blieben weiter vorne, bestimmten das Spiel Dank der individuellen Klasse und bauten ihre Führung stetig aus. Zehn Minuten vor dem Ende führten sie mit 21:13. Die tapfer kämpfenden Leverkusenerinnen steckten jedoch zu keinem Zeitpunkt der Partie auf. Nach 60 Minuten stand ein 25:17-Erfolg der SG BBM, die damit im 27. Spiel in Serie siegreich bleibt und weiter von der Tabellenspitze grüßt.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch: „Wir haben heute unsere Pflichtaufgabe erfüllt. In der Deckung standen wir heute wieder sehr gut, was die 17 Gegentore zeigen. Vorne ließen wir in einigen Situationen die Kaltschnäuzigkeit vermissen. Letztendlich zählt der Sieg und jetzt liegt der volle Fokus auf dem Spiel am Samstag gegen Baia Mare.“

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Gerne könnt ihr frauenhandball.com auch mit einem kleinen Beitrag supporten. Jeder Euro zählt! Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.