2021 neigt sich dem Ende entgegen. Wir können auf ein durchweg ereignisreiches Jahr zurückblicken. Ein Jahr voller Höhen und Tiefen, in dem uns natürlich auch das Thema Corona stets begleitet hat. Wir konnten auch in 2021 unsere Trainingseinheiten, Wettkämpfe und Meisterschaftsspiele nicht so unbeschwert genießen wie sonst. In allen Bereichen des Lebens gab es gravierende Einschränkungen, die uns noch eine Weile begleiten werden. Doch wenn ich das große Engagement der vielen Ehrenamtler und Ehrenamtlerinnen in den Vereinen sehe, wie sie trotz alledem sichere Trainings- und Sportangebote geschaffen haben, bin ich recht optimistisch, dass wir 2022 gemeinsam die Pandemie besiegen. Das Jahr 2021 hat uns ohne Frage gefordert, zahlreiche Veranstaltungen mussten abgesagt werden Doch es geht und ging weiter. Besserung ist in Sicht und das Verständnis, zumindest im Bereich des Handballs, ist nach wie vor groß. Während in einigen Bereichen des öffentlichen Lebens der Unmut zunahm, hat Corona aus meiner Sicht die Sportler und Sportlerinnen zusammengeschweißt. Es wurde gemeinsam nach kreativen Lösungen im Umgang mit der Pandemie gesucht. Nur so geht es. Wir werden im Laufe des kommenden Jahres wieder gemeinsam unbeschwert in die Hallen gehen können oder einfach nur mit den Teamkameraden nach dem Training ein Bier trinken können. Eine Portion Optimismus gehört dazu, wenn wir auf 2022 schauen. Ich wünsche euch einen guten und sicheren Rutsch ins neue Jahr. Bangemacher gilt nicht!

Euer Sören

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Gerne könnt ihr frauenhandball.com auch mit einem kleinen Beitrag supporten. Jeder Euro zählt! Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.