SG BBM Bietigheim

Foto: SG BBM Bietigheim

In der dritten Qualifikationsrunde der European League feierte die SG BBM Bietigheim einen souveränen Sieg gegen den norwegischen Vertreter Tertnes Bergen. Nach 60 Minuten stand ein deutlicher 39:18 (22:7)-Heimerfolg auf der Anzeigentafel in der Ludwigsburger MHP Arena.

Endlich konnte sich die SG BBM wieder auf internationalem Parkett präsentieren. Mit Tertnes Bergen reiste der aktuell achtplatzierte der norwegischen Liga nach Baden-Württemberg. Die Gäste aus Norwegen setzten sich zuvor in der zweiten Runde der Qualifikation deutlich gegen den serbischen Meister ZORK Jagodina durch.

Vor 515 Zuschauern in der MHP Arena erwischten beide Mannschaften einen nervösen Start. Die Anfangsphase prägten besonders die beiden sehr gut aufgelegten Torhüterinnen. Erst in der fünften Minute markierte Inger Smits das 1:0 für die Gastgeberinnen und eröffnete damit den Torreigen. Bietigheim überrollte anschließend die norwegischen Gäste und bot den begeisternden Zuschauer ein Handballspektakel.

frauenhandball.com powered by Sport | Medien | Mundt

Aus einer dominanten Abwehr heraus, nutzen die SG-Ladies ihre Abschlusschancen kaltschnäuzig zu einem beeindruckenden 11:0-Lauf zum zwischenzeitlichen 16:2. Bergen fand trotz der taktischen Umstellung auf ein 7:6 keinen Zugriff. Bis zur Halbzeit setzten sich die Württemberger Handballerinnen weiter auf eine deutliche 15-Tore Führung ab. Mit einem in der Höhe nicht zu erwartenden 22:7 ging es die Kabinen.

Bietigheim knüpfte nahtlos an die Leistung der ersten Halbzeit an und ließ Bergen nicht in die Begegnung kommen. Spätestens beim unwiderstehlichen Rückraumknaller in den Winkel von Stine Jørgensen war klar, dass die SG BBM auch in Halbzeit zwei nicht den Fuß vom Gas nehmen würde. Mit ihrem Treffer in der 38. Minute zum 29:9 stelle Luisa Schulze zum ersten Mal auf eine 20 Tore-Führung.

Die Dominanz und Wichtigkeit des Spiels für die SG BBM war inzwischen deutlich auf der Anzeigetafel sichtbar. Bis zum Abpfiff erhöhte Bietigheim auf einen 21-Tore Vorsprung und feierte den hochverdienten 39:18-Heimsieg. Die SG-Ladies treten damit mit optimalen Ausgangsvoraussetzungen die Reise am kommenden Wochenende nach Norwegen an, und stehen kurz vor dem Einzug in die Gruppenphase der European League.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch: „Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Wir haben ein tolles Spiel gemacht und hatten auf alles eine Antwort. Jetzt geht es darum, auch im Rückspiel nächste Woche die Spannung hochzuhalten, um den Einzug in die Gruppenphase sicher zu stellen.“

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Gerne könnt ihr frauenhandball.com auch mit einem kleinen Beitrag supporten. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.