Foto: Sport-Union Neckarsulm

Mit Nele Reimer hat die Sport-Union Neckarsulm aufgrund der kritischen Personalsituation im Team von Trainerin Tanja Logvin eine kurzfristige Verstärkung gefunden. Die Rückraumschützin kehrt damit nach etwas mehr als einem Jahr bei der SG BBM Bietigheim zur Sport-Union zurück und erhält einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2021/22.

„Durch die langfristigen Ausfälle von Carmen Moser und Daphne Gautschi haben wir bereits seit Saisonbeginn eine stark angespannte Personalsituation. Dazu kämpft Lucie-Marie Kretzschmar aktuell mit Problemen im Knie und hat einige Tage nur individuell trainieren können. Wir mussten dadurch unbedingt handeln und haben den Kontakt zueinander nicht verloren, da wir uns durch die gemeinsame Zeit in Neckarsulm gut kennen. Für Nele ist es nach der Zeit in Bietigheim eine Rückkehr nach Neckarsulm, weshalb sie die Abläufe und Personen im Verein bestens kennt und wahrscheinlich keine große Eingewöhnungszeit benötigen wird. Wir sind sehr glücklich mit dem Transfer, denn Nele kann uns vor allem im Angriff super helfen und die Mitspielerinnen entlasten. Deshalb ist es insgesamt ein Wechsel, von dem alle Seiten profitieren können.“, freut sich Tanja Logvin über die kurzfristige Verstärkung.

Reimer wurde in ihrer Jugend beim HC Leipzig ausgebildet und war bereits für drei Jahre erfolgreich in Neckarsulm aktiv. In der Saison 2018/19 lag sie für die Sport-Union mit 160 Treffern auf Platz drei der HBF-Toptorschützenliste und spielte sich dadurch auch in den erweiterten Kreis der Nationalmannschaft. Mit dem Wechsel zurück zur Sport-Union möchte Reimer sich wieder stärker für die Auswahl von Bundestrainer Henk Groener empfehlen und der Sport-Union helfen, den sechsten Platz aus der Vorsaison mindestens zu bestätigen.

Bei der SG BBM Bietigheim schlüpfte Reimer in eine andere Rolle und feierte mit dem Team von Trainer Markus Gaugisch in der vergangenen Saison den Gewinn des DHB-Pokals. In genau diesem Wettbewerb gibt die 25-Jährige nun ihr Comeback für die Sport-Union: „Ich freue mich auf die Zeit in Neckarsulm und auch bereits auf das erste Spiel im Pokal gegen den VfL Oldenburg. Es ist schön zurückzukommen, wieder zusammen mit den Mädels auf der Platte zu stehen und vor der blauen Wand in Neckarsulm spielen zu dürfen.“

„Wir sind sehr glücklich, dass wir Nele Reimer bis zum Ende der laufenden Saison zurück zur Sport-Union holen konnten und damit die extrem angespannte Situation im Rückraum zumindest etwas entlasten können. Unser Dank für die gute Zusammenarbeit geht hierbei an die Verantwortlichen der SG BBM Bietigheim. Mit dem Wechsel haben wir für alle beteiligten Parteien eine gute Lösung gefunden und wir sind uns sicher, dass Nele der Mannschaft für die restliche Saison sehr weiterhelfen wird.“, so Kai Stettner, Geschäftsführer der Sport-Union Neckarsulm.

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Gerne könnt ihr frauenhandball.com auch mit einem kleinen Beitrag supporten. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.