Foto: Enrico Schneider

Die Elbehexen der SG Meißen/Riesa wollen ihre Aufholjagd in der dritten Handball Bundesliga in Riesa starten: Die Sportstadt begrüßt nun endlich auch das Drittligateam der Elbehexen in der heimischen WM-Sporthalle. Am Sonntag erwarten sie den HV Chemnitz zum Nachbarschaftsduell, der wie die Elbehexen hart um den Klassenerhalt kämpft.

„Nachdem die ersten Heimspiele allesamt in Meißen stattfanden, freuen wir uns jetzt auf den ersten Auftritt der Elbehexen vor Riesaer Kulisse“, blickt der SG-Vorstand und stellvertretende Handball-Abteilungsleiter des SC Riesa, Hardy Richter, auf das kommende Spiel.

Richter sieht die Mannschaft für die schwere Aufgabe gerüstet: „Die Mädels sind fokussiert und arbeiten Woche für Woche hart an sich, auch gegen den Tabellenführer gaben sie nie auf. Die Zeit ist reif, sich für diese harte Arbeit endlich wieder einmal zu belohnen.“ Er lädt alle Handballfans der Region ein, dem Nachbarschaftsduell gegen den HV Chemnitz beizuwohnen und die Elbehexen anzufeuern: „Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel und hoffentlich zahlreiche Zuschauer in der WM-Halle!“

„Wer trotz aller Rückschläge so auftritt, weiterkämpft und ackert, wird irgendwann dafür belohnt werden. Diese tolle Moral zeigt uns, dass unsere Elbehexen eine intakte Mannschaft sind und wir gemeinsam unser Ziel erreichen können! Wir blicken weiter optimistisch nach vorn und werden wieder alles geben, um gegen Chemnitz zu einem Erfolg zu kommen“, ist Teammanager Paul Rinkewitz für den kommenden Sonntag positiv gestimmt.

Die SG Meißen/Riesa trägt ihre nächsten beiden Heimspiele „Daheeme“ in Riesa aus: Die Elbeländerinnen treffen in der WM-Sporthalle zuerst auf den HV Chemnitz (14.11.) und danach am 05.12. (Anwurf jeweils um 15.00 Uhr) gegen die Zweit-Vertretung des Thüringer HC.

Wir freuen uns sehr, wenn euch unser Online-Angebot gefällt. Gerne könnt ihr frauenhandball.com auch mit einem kleinen Beitrag supporten. Einfach auf den Spenden Button klicken und unsere Berichterstattung via PayPal unterstützen.