Foto: Jörg Dembinski

Am Mittwochabend (19:30 Uhr) spielen die TUSSIES, im Topspiel des 8. Spieltags der HBF, daheim gegen Borussia Dortmund.

Der amtierende Meister steht mit 14:0 Punkten ohne Punktverlust auf Platz zwei der Tabelle hinter SG BBM Bietigheim. In der Liga gab es zuletzt einen 30:24 Sieg gegen TSV Bayer 04 Leverkusen und auch international läuft es beim BVB recht gut. Mit 7:5 Punkten stehen die Schwarz-Gelben auf Platz 4 in ihrer Vorrundengruppe der Champions League.

Die TUSSIES hingegen kommen mit einer Auswärtsniederlage aus Buxtehude im Gepäck zurück ins Ermstal. Die Pink Ladies befinden sich auf Platz 5 der Tabelle mit 10:4 Punkten. Wie Edina Rott mit ihrer Mannschaft den Angriff des BVB stoppen will, verriet die TuS- Cheftrainerin am Dienstag auf der Pressekonferenz: „Dortmund hat trotz des Verletzungspechs ein sehr gutes Team mit viel Erfahrung. Sie spielen bisher eine sehr gute Saison, vor allem in der Abwehr und im Konterspiel liegen ihre Stärken. Wir dürfen uns keine leichten Ballverluste erlauben, denn diese werden eiskalt bestraft.“

Die letzte Liganiederlage der Gäste, die vergangene Saison ungeschlagen Meister wurden, datiert aus der abgebrochenen Corona Saison 2019/20 und wurde ihnen von TUSSIES zugefügt. Die Pink Ladies wissen also wie man eine Spitzenmannschaft ärgern kann und werden das am Mittwochabend wieder versuchen.