Foto: Steffen Hoffmann

Mit der Vertragsverlängerung von Lucie-Marie Kretzschmar schließt die Neckarsulmer Sport-Union die Personalplanungen für die Saison 2021/22 in der Handball Bundesliga Frauen ab. Die 20-jährige Rückraumschützin verlängert ihren Vertrag in Neckarsulm bis 2022 mit der Option auf ein weiteres Jahr und möchte nach zwei erfolgreichen Jahren ihre Entwicklung weiterhin bei der Sport-Union fortsetzen.

„Ich bin sehr glücklich, dass Lucie uns nach langen Gesprächen mindestens ein weiteres Jahr erhalten bleibt und wir ihre Entwicklung weiter begleiten können. Sie hat sich in dieser Saison körperlich und mental bereits enorm weiterentwickelt und ist nach der langwierigen Verletzung gegen Ende der vergangenen Saison sehr gut zurück gekommen. Sportlich hat sie sich inzwischen in der Abwehr etabliert und entwickelt meiner Meinung nach Schritt für Schritt ihren Killerinstinkt. Generell steckt unwahrscheinlich viel Potenzial in Lucie und ich glaube, dass wir noch viel Freude an ihr haben werden.“, freut sich NSU-Trainerin Tanja Logvin auf die weitere Zusammenarbeit.

„Für mich persönlich passt in meinem derzeitigen Lebensabschnitt alles und ich bin hier sportlich sowie mit meinem zusätzlichem Studium sehr glücklich. Ich bin als relativ unerfahrene Spielerin nach Neckarsulm gekommen und habe dafür vom Verein viel Vertrauen geschenkt bekommen. Inzwischen bin ich meiner Meinung nach deutlich gereifter und möchte für das Vertrauen in den vergangenen beiden Jahren etwas zurück geben.“, erklärt Kretzschmar.

Unter Tanja Logvin hat sie sich inzwischen einen festen Platz in der Defensive erarbeitet und schöpft mit derzeit 57 Toren in der Handball Bundesliga Frauen auch immer besser ihr großes Potenzial im Angriff aus: „Natürlich fühle ich mich in der Abwehr sehr wohl und bin froh, dass ich viel Spielzeit bekomme. In den nächsten Monaten ist es aber mein Ziel, mich zu einer kompletten Bundesligaspielerin weiterzuentwickeln und somit eben auch im Angriff ein immer besseres Gefühl zu bekommen.“, so Kretzschmar weiter.

Kretzschmar kam im Sommer 2019 mit 18 Jahren zur Sport-Union und wagte damit bereits früh den Schritt in Richtung Süden, weit weg von der Heimat in Magdeburg. Ausgebildet wurde die Rückraumschützin beim HC Leipzig, für den Kretzschmar vor ihrem Wechsel bereits viel Spielpraxis in der 3. Liga sammelte.

In Neckarsulm durchläuft sie derzeit die Entwicklung zu einer gestandenen Bundesligaspielerin und hat bereits in den beiden ersten Jahren überzeugt: „Lucie hat sich in den vergangenen beiden Jahren stark entwickelt und ihr großes Talent bei uns bestätigt. Außerdem ist sie in dieser doch recht kurzen Zeit bereits zu einer der Sympathieträgerinnen geworden. Wir sind daher froh, sie weiterhin in unserem Kader zu haben und mit ihr gemeinsam den weiteren Weg in ihrer Entwicklung gehen zu können.“, sagt Kai Stettner, Geschäftsführer der Neckarsulmer Sport-Union.

Pressemitteilung Neckarsulmer Sport-Union