Foto: Hansepixx, SVW / HC Rödertal

Handballbundesligist TSV Bayer 04 Leverkusen hat sich für die kommende Saison 2021/22 die Dienste von Emilia Ronge gesichert. Die 17 Jahre alte Rechtsaußen wechselt vom Zweitligisten HC Rödertal zu den Werkselfen.

Mit 98 Toren, davon 30 Siebenmeter, in 23 Spielen, ist die gebürtige Dresdnerin derzeit die erfolgreichste Torschützin der „Rödertalbienen“ und liegt damit auf Platz 16 der besten Torschützinnen in der 2. Bundesliga. 

„Emilia ist eine talentierte, ehrgeizige Nachwuchsspielerin, die in der 2. Bundesliga bereits ihr Können gezeigt hat und uns guttun wird“, so Renate Wolf, Handball-Geschäftsführerin der Werkselfen.

Ronge, die im Juni 18 Jahre alt wird, wird in Leverkusen ins Sportinternat wechseln und dort ihre schulische Laufbahn ab der 11. Klasse fortsetzen. „Das Bayer-Nachwuchskonzept hat mich von Anfang an überzeugt. Das gilt ebenso für die Spiel- und Trainingsbedingungen, die mich beeindruckt und begeistert haben. Ich freue mich auf ein tolles Team mit tollem Teamgeist und möchte mich in Leverkusen sportlich und persönlich weiterentwickeln“, freut sich Ronge auf ihr neues Umfeld ab Sommer.

Pressemitteilung TSV Bayer 04 Leverkusen