Im Bild: Die Trainer von Dortmund Handball (Andre Fuhr) und Bettina Grenz-Klein (TuS) mit den Spielerinnen Alina Grijseels, die früher für den TuS gespielt hat und Torhüterin Yara ten Holte, die für beide Vereine aufläuft, freuen sich auf das Spiel am 18. August in Kamp-Lintfort. (Quelle: TuS Lintfort)

Am kommenden Dienstag (18.08.) können Handballfans aus der Region rund um Lintfort ein absolutes Highlight-Spiel sehen. Der TuS Lintfort testet gegen Borussia Dortmund, die derzeit wohl beste Handballmannschaft Deutschlands. Das kurzfristig angesetzte Testspiel findet um 20 Uhr in der Sporthalle Eyller Straße statt. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

Dortmund Handball war zum Zeitpunkt des Abbruches der Saison Tabellenführer der Bundesliga, wurde aber von der Handballbundesliga nicht zum Deutschen Meister erklärt. Die Borussia stellt ein Team, das gespickt ist mit Nationalspielerinnen mehrerer Länder. Herausragend unter anderem Alina Grijseels, die Spielmacherin der Deutschen Nationalmannschaft, die ja vom TuS Lintfort nach Dortmund gewechselt ist und die beiden National Torhüterinnen Rinka Duijndam (Niederlande) und Isabell Roch (Deutschland).

Rückraumspielerin Kelly Dulfer, mit den Niederlanden 2019 Weltmeisterin geworden, wurde aktuell von der Handballwoche zur besten Spielerin der abgelaufenen Bundesligasaison gewählt und gilt als eine der besten Abwehrspielrinnen weltweit. Auch Jennifer Gutierrez-Bermejo (Spanien), immerhin Vizeweltmeisterin, steht für Extraklasse. Die Spanierin wurde in der abgelaufenen Spielzeit Torschützenkönigin und in ihrer Heimat Spielerin der Saison. Sie verkörpert auf Linksaußen absolute Weltklasse

„Gegen die beste Mannschaft der Bundesliga vor Zuschauern spielen zu dürfen ist schon ein echtes Highlight“, freut sich TuS-Trainerin Bettina Grenz-Klein auf das Spiel ihrer Mannschaft. „Wir sind froh, unseren Fans auch mal eine solche Ausnahmemannschaft präsentieren zu dürfen. Da ist es schon schwer, bei dieser Qualität einzelne Akteure herauszuheben. Für mein junges Team ist ein solches Spiel natürlich etwas ganz besonderes“.

Das Testspiel wird um 20 Uhr in der Sporthalle Eyller Straße angepfiffen und der TuS hofft, dass viele Fans der Region die Chance ergreifen, sich den BVB aus nächster Nähe anzusehen. Karten können im Vorverkauf unter 02842 41607 oder per Mail (Vorsitzender@tus-lintfort.de) bestellt werden. Der Eintritt beträgt 5 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Jugendliche für einen festen Sitzplatz. „Wir müssen natürlich Abstandsregeln einhalten, aber gut 300 Zuschauer können wir zulassen. Das ist auch für uns ein Test, wie das funktionieren wird“, erklärt Grenz-Klein die besonderen Umstände.